Maximilian Ahlschwede traf per Foulelfmeter zum Ausgleich. Foto: Fishing4/Marcel Krause

Rostock – Weitere Personalentscheidungen haben sich am Mittwoch beim F.C. Hansa Rostock ergeben. Während Nachwuchskicker Oliver Daedlow seinen ersten Vertrag als Profi erhielt, beendete mit Maximilian Ahlschwede eine Identifikationsfigur schweren Herzens seine Karriere, um in den Betrieb seiner Eltern einzusteigen.

Ahli sagt Tschüß

Für den F.C. Hansa Rostock und Maximilian Ahlschwede heißt es Abschied nehmen. Der Abwehrspieler wird seine Profi-Karriere beenden und in seine Heimat Hamburg zurückkehren, um in den Familienbetrieb seiner Eltern einzusteigen.

Ursprünglich wollten der F.C. Hansa und der 30-jährige Routinier gemeinsam in die neue Saison gehen und hatten die Zusammenarbeit vorzeitig bis zum 30. Juni 2021 verlängert. Der Verein ist nun dem Wunsch des Verteidigers nachgekommen, den Vertrag aufzulösen.

Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim F.C. Hansa Rostock: „Wir bedauern es sehr, ‚Ahli‘ ziehen lassen zu müssen. Mit ihm geht einer unserer Leistungsträger, der bei den Fans, Mitarbeitern und innerhalb der Mannschaft gleichermaßen beliebt und anerkannt war und auf dem Platz immer alles für den FCH gegeben hat. Wir wissen, dass ihm diese Entscheidung alles andere als leicht gefallen ist. Seine Beweggründe sind allerdings absolut nachvollziehbar. Es gibt Situationen im Leben, in denen sich Prioritäten verschieben und die Familie über dem Fußball steht. Wir wünschen ihm für seinen neuen beruflichen Weg und natürlich auch privat alles Gute und danken ihm für seinen Einsatz an Bord unserer Kogge.“

Maximilian Ahlschwede: „Zuerst möchte ich mich bei der Vereinsführung für die Reaktion auf meine Entscheidung bedanken. Mir ist dieser Schritt sehr schwer gefallen und ich hätte mir gerade nach unserer starken Rückrunde und den aktuellen Umständen einen anderen Abschied gewünscht. Ich bin unheimlich stolz, das Trikot der Kogge über so viele Jahre getragen zu haben. Ich bedanke mich bei allen rund um den Verein für die Unterstützung in der gemeinsamen Zeit. Hoffentlich sehen wir uns bald im Ostseestadion wieder!“

Von seinen insgesamt 233 Drittliga-Einsätzen (u.a. für die Würzburger Kickers, den SV Wehen Wiesbaden, Kickers Offenbach) hat Maximilian Ahlschwede allein für den F.C. Hansa Rostock 132 Partien (7 Tore, 8 Vorlagen) bestritten. Nach seinem ersten Engagement in Rostock zwischen Januar 2015 und Juni 2017 kehrte er Anfang 2019 aus Würzburg wieder zurück an die Küste und zählte seitdem zu den Leistungsträgern der Kogge.

Oliver Daedlow erhält Profi-Vertrag

Mit Oliver Daedlow ebnet der F.C. Hansa Rostock dem nächsten Talent aus dem eigenen Nachwuchs den Weg in den Profifußball. Der 20-jährige Mittelfeldspieler aus der U21 wurde mit einem Vertrag bis 2022 ausgestattet.

Oliver Daedlow erhielt seinen ersten Profi-Vertrag. Foto: F.C. Hansa Rostock

Oliver Daedlow kam im Sommer 2016 vom 1. FC Neubrandenburg ins Nachwuchsleistungszentrum der Kogge. Nachdem er bereits als A-Jugendlicher erste Trainingseinheiten bei der Profi-Mannschaft absolvieren durfte, erhielt der gebürtige Neubrandenburger in diesem Jahr erneut die Chance, sich zu präsentieren und wirkt seit der Rückrundenvorbereitung 2019/2020 gemeinsam mit seinem U21-Team-Kollegen Michel Ulrich im Trainings- und Spielbetrieb der ersten Mannschaft mit.

Nach seinem ersten Pflichtspieleinsatz für die Profis am 7. März 2020 im Landespokal gegen den SV Pastow folgte am vorletzten Spieltag der Saison 2019/2020 im Hansa-Heimspiel gegen den KFC Uerdingen sein Drittliga-Debüt.

Martin Pieckenhagen: „Wir freuen uns, mit Oli den nächsten Spieler aus unserem Nachwuchs auf dem harten Weg in den Profifußball fordern und fördern zu können. Der Profivertrag soll für ihn ein zusätzlicher Motivationsschub sein, weiter hart an sich zu arbeiten und das Potential, das wir in ihm sehen, zu bestätigen. Zugleich wollen wir natürlich auch allen anderen Nachwuchs-Talenten signalisieren, dass Leistungen und Engagement gesehen und honoriert werden.“

Oliver Daedlow: „Ich bin glücklich und zugleich stolz, beim F.C. Hansa die ersten Schritte als Profi-Fußballler machen zu dürfen und werde auch weiterhin alles geben, um mich persönlich weiterzuentwickeln und der Mannschaft zu helfen, die Ziele des Vereins zu erreichen. Ich danke den Verantwortlichen für das Vertrauen in mich und freue mich riesig, weiterhin Teil dieses Teams zu sein und dann hoffentlich bald vor unseren fantastischen Fans im Ostseestadion spielen zu dürfen“. (PM)

Bildquellen

  • Rostock_Daedlow: Foto: F.C. Hansa Rostock