Hängt am Saisonende die Fußballschuhe an den Nagel: Kai Bülow. Archivfoto: Fishing4/Marcel Krause

Rostock – Hansa-Profi Kai Bülow wird zum Ende der laufenden Drittliga-Saison 2019/2020 die Fußballbühne verlassen. Der 34-jährige Defensivakteur möchte neue berufliche Wege einschlagen und sich zudem künftig intensiver seinem Familienleben widmen.

„In den vergangenen Monaten ist in mir die Entscheidung gereift, dass ich nach dieser Saison meine Fußballkarriere beende. Es war stets mein Wunsch, diese Entscheidung alleine zu treffen und nicht aufgrund von Verletzungen oder mangels Alternativen dazu gezwungen zu sein. Natürlich werde ich auch in den verbleibenden Wochen mit meinen Kollegen weiterhin alles für meinen Heimatverein geben“, so Kai Bülow.

- Anzeige -

Martin Pieckenhagen, Vorstand Sport beim F.C. Hansa Rostock: Wir hätten uns natürlich gefreut, wenn sich Kai noch ein bisschen Zeit mit diesem Schritt gelassen hätte – vor allem mit Blick auf die starke Saison, die er aktuell spielt und seiner wichtige Rollen innerhalb der Mannschaft als erfahrener Routinier mit seiner Teamfähigkeit und Professionalität. Er hat sich immer in den Dienst der Sache gestellt. Aber wir akzeptieren seine Entscheidung selbstverständlich. Wir danken ihm für seinen langjährigen Einsatz an Bord der Kogge und wünschen ihm für seine neuen Lebenspläne nur das Beste.“  

Nach über 15 Jahren im professionellen Fußballgeschäft wird der 34-Jährige seine Karriere somit genau dort beenden, wo sie einst begonnen hatte. Nach seinen fußballerischen Anfängen beim FSV Bentwisch kam der gebürtige Rostocker 1994 im Alter von acht Jahren zum F.C. Hansa, wo er von der E-Jugend an alle Nachwuchsmannschaften durchlief. Im Sommer 2005 gelang dem Defensivakteur der Sprung in die erste Mannschaft der Kogge, für die er insgesamt 29 Erst- und 101 Zweitliga-Spiele absolvierte.

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Nach über eineinhalb Jahrzehnten beim F.C. Hansa wechselte das Rostocker Eigengewächs im Jahr 2010 zum TSV 1860 München, bevor er sich im Sommer 2017 für ein Jahr dem Zweitliga-Absteiger Karlsruher SC anschloss. Im Sommer 2018 kehrte Kai Bülow dann zurück an die Küste, um nach acht Jahren in der Fremde wieder für den Verein die Fußballschuhe zu schnüren, bei dem er einst das Fußballspielen erlernte.

Zum Ende seiner ereignisreichen und erfolgreichen Karriere kann der zweifache Familienvater auf insgesamt 29 Bundesliga– sowie 272 Zweitligaeinsätze zurückschauen. Hinzu kommen bis heute 65 Spiele in der 3.Liga. Allein für den F.C. Hansa Rostock absolvierte Kai Bülow in seiner bisherigen Laufbahn ligaübergreifend über 14.230 Spielminuten – und einige sollen bis zum Saisonende noch hinzukommen!

„Im Namen seiner Mitglieder, Fans und allen Mitarbeitern sowie Wegbegleitern beim F.C. Hansa Rostock danken wir Kai Bülow für seinen Einsatz an Bord der Kogge und wünschen ihm und seiner Familie von Herzen alles Gute für die Zukunft. Auch wenn sich die Wege trennen, wird er immer ein Teil der Hansa-Geschichte sein und der weiß-blauen Familie bleiben “ so der Verein. (PM)