Jeremy Dudziak (HSV). Foto: Lobeca/Raasch

Hamburg – Der Hamburger SV hat nur sechs Tage nach dem Verkaufsstart der HSV-Gesichtsmasken die Zahl der zulässigen Zuschauer im Volksparkstadion erreicht. 57.000 Vorbestellungen gab es bis Mittwoch. Der Verkauf wurde vorerst gestoppt, da die Lieferung sonst nicht mehr gewährleistet werden könnte. Der Zweitligist arbeitet an der Nachproduktion, so dass bald wieder Bestellungen entgegengenommen werden können.

Dudziak zurück im Training

67 Tage nach seiner Knieverletzung ist Jeremy Dudziak zurück im Training. „Es war schon ungewöhnlich, da ich über mehrere Tage und Wochen mit Ausnahme unseres Reha-Trainers oder eines Physiotherapeuten immer alleine im Stadion war und dort aufgrund der Schutzmaßnahmen auch nicht zu viel Zeit verbracht habe“, sagt der Deutsch-Tunesier.

Mannschaftstraining ab Montag?

Wie die „Sport Bild“ berichtet, sollen die Bundesligisten in der kommenden Woche wieder mit dem uneingeschränkten Mannschaftstraining beginnen dürfen. Andere Clubs sind dieser Tage schon in größeren Gruppen in der „Vorbereitung“.

Spielplan geändert

Sollte es wirklich am 9. Mai wieder in die Punktspiele gehen, wird sich der Spielplan vermutlich ändern. So sollen erst der 33. und 34. Spieltag ausgetragen werden. Für den HSV wäre der Start somit in Heidenheim und eine Woche später im Volkspark auf Sandhausen treffen.

Testspiele geplant

Cheftrainer Dieter Hecking plant ab der kommenden Woche mit „teaminternen“ Testspielen, um wieder in den Wettkampfmodus zu kommen.

DFL entscheidet Donnerstag

Am heutigen Donnerstag (23. April) entscheiden die 36 Proficlubs der Deutschen Fußball-Liga (DFL) über die Fortsetzung der Saison. Es ist davon auszugehen, dass diese ohne Schwierigkeiten durchgewunken wird. Dann müssen die Gesundheitsämter noch mitspielen.

Anzeige