Bad Oldesloe – „Pokalspiele haben ihre eigenen Gesetze“ – Fußballfans haben diesen Satz längst verinnerlicht und er traf auch beim Spiel zwischen den C-Jugend-Mannschaften des VfL Oldesloe und des SV Eichede zu. Die Oldesloer, frischgebackener Aufsteiger in die Landesliga, gingen als krasser Aussenseiter gegen den Oberligisten in die Partie und gewannen mit 4:1 (2:1).

Die „Blauen“ erwischten derweil  einen Traumstart, denn bereits in der 3. Minute ließ Laurids Johannsen den VfL jubeln. Der SV Eichede glich in der 13. Minute durch Leif Thorge Wolff aus, doch die Steinburger hatten gegen aggressive Oldesloer mehr Mühe als erwartet. Das Trainerteam Querkin Rama und Mike Kröger hatte seine Schützlinge sehr gut eingestellt und in der 24. Minuten durften sie – und alle die es auf dem Kunstrasen Exer mit dem VfL hielten – erneut jubeln. Zolmei Afzali brachte die Oldesloer bei wolkenbruchartigen Regenfällen erneut in Führung. Dabei blieb es auch nach 35. Minuten, als Schiedsrichter Mika Paulus zur Pause pfiff.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Der Oberligist aus Eichede hatte sich für den 2. Durchgang mehr vorgenommen, kam aber nicht wirklich in die Partie. Der VfL hielt mit Willen dagegen, wurde von Minute zu Minute selbstbewusster. Ein Doppelschlag sollte dem SVE den Zahn ziehen, denn Zolmei Afzali erzielte in der 62. Minute das 3:1 und nur eine Minute später war Laurids Johannsen ebenfalls mit seinem zweiten Treffer zur Stelle. Souverän brachte der VfL nun die Führung über die Zeit und als der Schiedsrichter nach 70 Minuten abpfiff war die faustdicke Überraschung perfekt. „Eine großartige Leistung  – herzlichen Glückwunsch an die Truppe. Die Fußballsparte ist stolz auf sie“, freute sich auch VfL-Pressewart Nico v. Hausen. Der VfL Oldesloe zieht nach diesem Erfolg in den Landespokal ein und möchte auch da die blau-weißen Farben gut vertreten. (PM)

Bildquellen

  • Wappen KFV Stormarn: KFV Stormarn