Comeback auf der Torwart-Position

Siems schließt Lücke auf TW-Trainer-Position, Suche nach Physio

Torjägerin Madeline Gieseler (TSV Siems) kehrt aus dem Urlaub zurück. Foto: Lobeca/Felix Schlikis

Lübeck – Der TSV Siems gibt am Sonnabend, 26. August, sein „richtiges“ Heimspieldebüt. Nach dem erfolgreichen Auftakt auf neutralem Platz in Kaltenkirchen als erstgenannte Mannschaft möchte die Elf von Mario Markmann gegen den Aufsteiger FFC Audorf/Felde. Anstoß ist um 16.30 Uhr. Aufgrund der Abwesenheit von Stammtorhüterin Joana Brusch wird Johanna Jacobi ihr Comeback zwischen den Pfosten feiern. Unter der Woche gab der TSV zudem bekannt, dass Maik Urich nun als fester Bestandteil in Funktion des Torwart-Trainers dem Funktionsteam angehört.

Markmann sieht Team in Favoritenrolle

Markmann blickt zuversichtlich auf das Spiel und freut sich über die Fortschritte: „Am Samstag haben wir mit Audorf/Felde eine Mannschaft, die als Aufsteiger in ihrem ersten Spiel sicherlich voll motiviert nach Siems angereist kommt. Ich kenne Audorf aus einem Spiel vor einem Jahr im Landespokal-Halbfinale. Wir müssen uns auf eine Mannschaft mit gutem Teamgeist einstellen. Wir werden daher mit der nötigen Konzentration, aber natürlich auch mit dem Selbstbewusstsein aus den letzten Spielen und sicherlich auch mit der Favoritenrolle ins Spiel gehen. Wir werden uns auf unsere Stärke konzentrieren und wollen auf jeden Fall unser erstes Heimspiel gewinnen. Aus dem letzten Spiel werden uns Lina Hopp, Steffi Lumma und Joana Brusch fehlen. Dafür sind andere Spielerinnen, u.a. Madeline Gieseler, aus dem Urlaub zurück. Johanna Jacobi wird ihr Startelf-Debüt geben. Dafür wurde sie von unserem neuen Torwart-Trainer Maik Urich gut vorbereitet. Ich bin froh, dass wir mit Maik jetzt jemanden als TW-Trainer gewinnen konnten, der das schon längere Zeit macht. Wir kennen uns schon mehrere Jahre und wir haben in der Konstellation auch schon im Jugendbereich gut zusammengearbeitet, so dass die Arbeit auf dem Platz gut abgestimmt ist und harmoniert. Nach den Veränderungen zum Saisonwechsel ist das Team um die Mannschaft wieder gut aufgestellt. Wir sind jetzt noch auf der Suche nach einer Physiotherapeutin.“
Interessierte sind herzlich eingeladen, sich auf die vakante Stelle anzubieten und den weiteren positiven Umschwung mitzugestalten.

Anzeige

Verlieren verboten

Auch am Sonntag rollt der Ball in der Oberliga. Der ATSV Stockelsdorf reist zum Aufsteiger SV Wahlstedt. Für beide Teams bedeutet eine Niederlage, sich zunächst einmal eher nach unten in der Tabelle zu orientieren. Anstoß ist um 13 Uhr.

Der 2. Spieltag (26.-27.8.)

Frisia 03 – Holstein Kiel II (Sa., 15 Uhr)
TSV Siems – FFC Audorf/Felde (16.30 Uhr)
SV Wahlstedt – ATSV Stockelsdorf (So., 13 Uhr)
SG NieBar – Rot-Schwarz Kiel (14 Uhr)
TSV Klausdorf – Merkur Hademarschen (16.15 Uhr)

Die Tabelle

1.Merkur Hademarschen17 : 13
2.TSV Siems15 : 03
3.TSV Klausdorf14 : 23
4.SSC Hagen Ahrensburg12 : 03
5.ATSV Stockelsdorf11 : 11
5.SV Frisia 03 Risum-Lindholm11 : 11
7.FFC Audorf/​Felde00 : 00
7.Kieler MTV00 : 00
9.SV Wahlstedt12 : 40
10.SSG Rot-Schwarz Kiel10 : 20
11.SG NieBar10 : 50
12.Holstein Kiel II11 : 70
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -