Corona-Fälle bremsen Achtelfinale aus – SHVU gibt nachbarschaftliche Lehrstunde

Kreispokal-Achtelfinale in Segeberg

Foto: Lobeca/Kaben

Henstedt-Ulzburg – Die Stadtmeisterschaft hat den SV Henstedt-Ulzburg im Kreispokal-Achtelfinale des Kreises Segeberg für sich entschieden. Der Verbandsligist siegte an der Maurepasstraße bei Gastgeber SG Ulzburg/Alvesloe mit 14:1. Erfolgreichster SVHU-Torschütze war Spreitzer mit vier Buden. Den Ehrentreffer für den Nachbarn aus der Kreisklasse B erzielte Gjeta zum zwischenzeitlichen 1:8.

Weddelbrooker-Spiel abgesagt

Zwei Tage vor dem Pokalfight zwischen Schmalfelder SV und TSV Weddelbrook wurde das Spiel abgesagt. Bei den Gästen gab es mehrere Corona-Fälle. Weitere Informationen gab es nicht. Die Begegnung wird neu angesetzt. Ärgerlich für die Schmalfelder, denn die hatten einen Aktionsspieltag für die Flutopfer geplant.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Achtelfinale

SG Ulzburg/Alvesloe – SV Henstedt-Ulzburg 1:14
Leezener SC – FSG Kaltenkirchen 1:3
TSV Nützen – SV Wahlstedt 0:4
TV Trappenkamp – TSV Nahe 1:10
Kaltenkirchener TS – SV Todesfelde 0:4
SV Westerrade – TuS Tensfeld 2:5
Schmalfelder SV – TSV Weddelbrook abgesagt
SG Oering-Seth – Phoenix Kisdorf 1:7

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.