Foto: SCR/oH

Segeberg – Das hatte sich der SC Rönnau 74 ganz anders vorgestellt, wurde aber letztlich kalt erwischt. Einen Tag zuvor präsentierte der Verbandsligist seinen Vorbereitungsplan, doch dann kam die offizielle Vermeldung, dass in Schleswig-Holstein Testspiele vorerst bis zum 9. August nicht möglich sind.

Einweihung umplanen

Betroffen sind beim SCR dadurch die geplanten Matches gegen den SV Todesfelde (01.08.), zur Einweihung des Kunstrasentrainingsplatzes, sowie der Test gegen den ATSV Stockelsdorf (07.08.). „Was für ein Schwachsinn bis 9. August nicht zu spielen. 30 Kilometer weiter, kurz hinter Lübeck, darf ab 11. Juli gekickt werden. Das verstehe noch einer. Am Wochenende stapeln sich die Menschen am Strand und „Fußi“ geht nicht. Ja ne, ist klar. Auf die Erklärung wäre ich gespannt“, lässt Thorsten Krämer (Ligaobmann der Segeberger) seinem Ärger freien Lauf. Das Spiel gegen Todesfelde versucht man nun zu verlegen…

Trainingsstart Ende des Monats

Andere Termine bleiben bestehen. So ist der Trainingsauftakt für den 27. Juli fixiert. Dreimal in der Woche soll gearbeitet werden, dazu Grundlagen einmal wöchentlich im Athletik-Training und mit dem Leichtathletik-Trainer des SCR gelegt werden.

Feststehende Termine/Testpartien:
12.08., Rasen Heimspiel FC Dornbreite (20.00 Uhr)
14.08., Rasen Heimspiel Fortuna St. Jürgen (20.00 Uhr)
18.08., Rasen Heimspiel TuS Hartenholm (19.30 Uhr)
21.08., Rasen Auswärtsspiel TSV Zarpen (19.30 oder 20.00 Uhr)
25.-29.08. Confima Cup beim FC Dornbreite