Der Cup in meinem Bett: Turnier-Neuling SVG Pönitz gewinnt

Der Confima-Cup in einem Pönitzer Bett

Lübeck – Der Sommer-Confima-Cup 2020 ist Geschichte und schreibt diese gleich, denn die SVG Pönitz siegte im Finale gegen den Sereetzer SV mit 4:0. Den dritten Platz holte sich Gastgeber FC Dornbreite nach einem 5:0-Sieg gegen den SC Rönnau 75. Auf Rang fünf landete der VfL Vorwerk, der die Dornbreiter Reserve 5:1 besiegte.

Confima-Cup 2020-Sieger SVG Pönitz

Gastgeber mit positivem Feedback

Turnierleiter Sebastian Hippel sagte bei HL-SPORTS: „Eine tolle Sportwoche ist nun zu Ende. Was in der Vorbereitung schwierig begann, endete glücklicherweise in einem guten Turnierablauf. Wir haben ein positives Feedback der Beteiligten Mannschaften bekommen. Zudem sind jede Menge Tore gefallen, was auch den Zuschauern gefallen haben dürfte. Einzig die Anzahl der Platzverweise ist etwas fragwürdig. Aber was soll’s. Auch das ist Fußball, und den haben wir nun endlich wieder!“

Der Confima-Cup in einem Pönitzer Bett

Frische Beine sorgen für Erfolg

Für die Pönitzer war es die erste Teilnahme an dem Traditionsvorbereitungsturnier. Ligamanager Martin Wagner: „Der Pokalsieg rundet eine klasse Woche für unsere Mannschaft ab, die wirklich einen hohen Aufwand betrieben hat. Auch danke an unsere Wäschefee und unsere Physio, die uns immer frische Beine gemacht hat. In den ersten 45 Minuten im Finale gegen Sereetz hatten wir das Momentum auf unserer Seite. Sven Walter hält einen Elfmeter und uns damit voll im Spiel. Ein Abstaubertor von Enrique Alonso bringt uns dann in Führung, welche wir in die Halbzeit bringen. In der zweiten Hälfte halten wir lange den wütenden Sereetzer Angriffen stand und können durch Lukas Broszeit in der 78. Minute die Führung ausbauen. Am Ende schraubten Oscar Herzog und Justin Toth per Elfmeter das Ergebnis auf 4:0. Insgesamt eine tolle Leistung unserer Mannschaft.“ Der Pokal landete am Abend noch in einem Bett… bei wem bleibt intern…