Der HSV ist wieder da

Trainer Daniel Thioune (HSV)
Foto: Lobeca/Gettschat

Hamburg – Mit einem Sieg im Trainingslager kehrte der Hamburger SV zurück in den Volkspark. Eine Woche bereitete sich der Zweitligist in Österreich auf den Ligastart vor und dabei sprang sogar noch ein Neuzugang heraus. Daniel Thioune ist zufrieden mit dem Erarbeiteten.

„Insgesamt kann ich also damit einverstanden sein“

„Wir hatten eine enge Taktung. Diesbezüglich ist es immer wichtig, dass man bestmöglich regeneriert, gutes Essen vorfindet und kurze Wege zum Trainingsplatz hat. Diese Faktoren haben wir hier in Bad Häring allesamt vorgefunden, so dass ich zufrieden mit dem Setting bin. Wir haben in diesem Rahmen zudem einige Inhalte platzieren können. Insgesamt kann ich also damit einverstanden sein, wie das Trainingslager hier ablief“, sagte der Hamburger Chefcoach im vereinseigenen Interview danach.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

14 Tage bis zum ersten Pflichtspiel

Am Montag war erst einmal frei. Die Mannschaft soll sich regenerieren. Am Sonnabend um 17 Uhr steht der letzte Test an. Gegner ist Bundesligist Hertha BSC. Eine Woche später geht es ins erste Pflichtspiel. Am 14. September reist der HSV zu Dynamo Dresden. Der Drittligist ist die Hürde der Rothosen in der 1. Runde des DFB-Pokal.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.