Der Nachfolger steht fest

Christian Pusch ab Sommer Cheftrainer in Henstedt-Ulzburg

Christian Pusch (Trainer beim SV Henstedt-Ulzburg)

Henstedt-Ulzburg – Die Nachfolge beim SV Henstedt-Ulzburg für die kommende Saison ist geregelt. Christian Pusch tritt die Nachfolge von Dominik Fseisi als Cheftrainer beim Landesligisten an. Das bestätigte der „neue“ Mann gegenüber HL-SPORTS.

Zurück beim SVHU

„Ich freue mich auf eine gewachsene Mannschaft, die extrem gut durch Dom Fseisi geführt und -formt wurde und in einer interessanten Spielklasse spielt. Zudem erwarte mich eine gute Zusammenarbeit mit dem Jugendbereich, so dass es eine gute Durchlässigkeit für Jugendspieler in den Herrenbereich gibt“, sagt Pusch. Der 37-Jährige kennt sich vor Ort sehr gut aus, trainierte beispielsweise die Frauen-Mannschaft des Clubs in der Regionalliga. „Ich war vorher schon länger beim SVHU aktiv und der Kontakt ist nie ganz abgerissen. Nun haben wir wieder zueinander gefunden“, sagt Pusch.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Kurzer Einblick ins Herren-Business in Kaltenkirchen

Bei den Herren ist es seine erste Position als Cheftrainer. Ganz neu ist er allerdings nicht auf dem Gebiet, denn in der Hinrunde war Pusch kurz bei der FSG Kaltenkirchen im Trainerteam nach dem Abgang von Martin Genz tätig, der nun beim TuS Hartenholm ist.

Bildquellen

  • Christian Pusch: Pusch
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.