Am vergangenen Wochenende bezwang der VfB Lübeck II den FC Dornbreite mit 4:0.
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Am Wochenende steht schon der 30. Spieltag in der Oberliga auf dem Programm. Spannung gibt es in der höchsten schleswig-holsteinischen Spielklasse ja noch oben und unten. Im Kampf um die Meisterschaft stehen am Sonnabend für den SV Eichede und SV Todesfelde allerdings schwere Auswärtshürden bevor. Im Kampf um den Klassenerhalt hofft der FC Dornbreite parallel auf einen Sieg am Steinrader Damm gegen Kiel. In Oldenburg kommt es zum Ostholsteinderby zwischen dem OSV und TSV Pansdorf. Abgerundet wird alles am Sonntag mit dem Gastauftritt des VfB Lübeck II, der zuletzt 10 Punkte aus vier Matches generierte, bei GW Siebenbäumen.

PSV Neumünster – SV Todesfelde (Sa., 14 Uhr)

Sven Tramm (SVT): „Thiel, Möller, Stehnck, Gelbrecht und Sabbas sind verletzt, Beck ist krank. Sirmais, Rave, Wolf und Benner sind gesperrt. Der PSV hat eine überragende Form im Moment, die spielen einen attraktiven und erfolgreichen Fußball. Gerade vorne sind sie brandgefährlich. Das wird eine schwere Aufgabe für uns. Wir müssen hinten sicher stehen und versuchen über Umschaltspiel zum Erfolg zu kommen.“

FC Dornbreite – Inter Türkspor (Sa., 14 Uhr)

Thomas Manthey (FCD): „Gegen den VfB II hatten wir mit einem anderen Spielverlauf und auch Ergebnis gehofft. Allerdings war die Leistung enttäuschend. Am Samstag empfangen wir Inter Türkspor, eine Mannschaft mit hoher individueller Klasse, die auch gut als Mannschaft funktionieren kann. Türkspor hat mit Acer Rezan vermutlich den besten Spieler der Liga in den eigenen Reihen. Allerdings haben wir im Hinspiel eines unserer besten Spiele abgeliefert und haben mit etwas Pech nur einen Punkt mitgenommen. Wir wollen gerade was die Punkte, Einstellung, Zweikampf und Leidenschaft betrifft ein anderes Bild als gegen VfB II abgeben. Dann kann auch etwas Zählbares in Dornbreite bleiben. Denn eines ist auch klar: Wir sind noch nicht abgestiegen und keiner in der Truppe hat sich aufgegeben.“

Heider SV – SV Eichede (Sa., 14 Uhr)

Paul Kujawski (SVE): „Mit Heide erwarten eine starken Gegner, der zwar in den letzten Monaten einige Spiele dabei hatte, die nicht konstant waren, aber wir wissen, welche Qualitäten sie haben. Davon lassen wir uns nicht blenden und werden sehr konzentriert sein. Luca Reimers und Morten Wahl werden wieder dabei sein. Bei den anderen Spielern, die letzte Woche gefehlt haben, ist noch ein Fragezeichen.“

Anzeige

Oldenburger SV – TSV Pansdorf (Sa., 18 Uhr)

Kevin Wölk (OSV): „Samstag geht’s ins Ostholsteinderby gegen Pansdorf. Für Pansdorf sicherlich der letzte Versuch unten nochmal ein Lebenszeichen zu senden. Letzte Woche gegen Bordesholm waren sie nah dran am Punktgewinn, oder mit etwas Glück vielleicht mehr. Wir erwarten ein leidenschaftliches und emotionales Derby, wo wir ruhig bleiben und unser Spiel durchbringen müssen. Der komplette Fokus muss bei uns sein und bleiben, um es in unsere Richtung zu bekommen. Rathke und Petersen fallen weiterhin verletzt aus.“

Carsten Henck (TSV): „Wir waren zwar zuletzt gegen Bordesholm dicht dran, haben aber in den entscheidenden Zweikämpfen die letzte Konsequenz vermissen lassen und sind dann böse bestraft worden. Hier müssen wir den Hebel ansetzen, dann sind wir auch in Oldenburg nicht chancenlos. Personell wird sich gegenüber der Vorwoche kaum etwas ändern.“

GW Siebenbäumen – VfB Lübeck II (So., 15 Uhr)

Dominik Toschka (VfB II): „Wir sind absolut heiß auf das Spiel gegen Siebenbäumen. Alle erinnern sich an das Hinspiel. Jetzt gilt es in dieser Woche weiter konzentriert zu arbeiten, den Schwung aus den letzten Spielen mitzunehmen, aber damit nicht die Bodenhaftung zu verlieren, denn jede Woche beginnt von Neuem und jede Einheit ist wichtig für unsere Entwicklung. Da verliert man nur den Fokus, wenn man zu lange zurückblickt. Also neue Woche, neue Herausforderungen und neue Chancen. Personell ist alles unverändert. Oskar von Esebeck, Jose Aguirre, Timon Flach und Tom Schilling fallen definitiv weiterhin aus. Sonst warten wir die Woche ab, wie es sich bei Sven Freitag und Lasse Jetz entwickelt.“

Weitere Spiele:

SC Weiche II – FC Kilia Kiel (Sa., 13.30 Uhr)
TSV Bordesholm – SV Frisia (Sa., 13.30 Uhr)
TSB Flensburg – Eckernförder SV (Sa., 14 Uhr)

Die Tabelle:

1.FC Kilia Kiel27104:2466
2.SV Eichede2552:1461
3.SV Todesfelde2684:2660
4.PSV Neumünster2895:3656
5.Heider SV2459:4549
6.TSB Flensburg2555:4041
7.Eckernförder SV2648:4441
8.VfB Lübeck II2763:6837
9.Oldenburger SV2844:5934
10.Inter Türkspor2460:5332
11.TSV Bordesholm2745:5732
12.SC Weiche II2743:6325
13.Husumer SV2639:7422
14.FC Dornbreite  2723:7320
15.TSV Pansdorf2531:7217
16.SV Frisia 032521:7115
17.GW Siebenbäumen2524:6914
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -