Trainer: Dieter Hecking (HSV) und Jos Luhukay (FC St. Pauli)
Foto: Lobeca
Anzeige

Hamburg – Das 103. Stadtderby steht zwischen dem Hamburger SV und FC St. Pauli an der Elbe bevor. Während es auf Fanseite ruhig ist und keine Aktionen, wie in den Vorjahren, ans Licht kommen, haben sich die beiden Trainer am Donnerstag im Abstand von 90 Minuten über die 90 Minuten am Sonnabend um 13 Uhr geäußert.

Dieter Hecking (HSV) zu…

…Adrian Fein: „Er will spielen, aber er wird nicht spielen. Wir haben als Verein eine Führsorgepflicht und die nehmen wir ernst.“

…Derbyfluch: „Interessiert mich nicht. Von mir aus können wir verlieren und steigen trotzdem auf. Wir wollen aber gewinnen, wie auch gegen Aue und Regensburg…“

…Beyer: „Er trainiert wieder und wird Sonnabend spielen können.“

…FC St. Pauli: „St. Pauli hat mit dieser Fankultur und der Vielfältigkeit sehr gute Arbeit leistet. Ich fühle mich beim HSV ganz wohl.“

…Pohjanpalo: „Er musste erst verstehen, was bei uns gefordert ist. Ich bin sehr froh, dass wir zwei Mittelstürmer wissen, die wissen, wo das Tor steht. Mehr muss ich dazu nicht sagen. Er möchte sich empfehlen, auch für die EM. Vielleicht bekommt er ja ein paar Minuten mehr und wird früher eingewechselt.“

…Derbycharakter: „Es ist sicher von außen mehr Nostalgie dabei, als bei den Spielern. Ich weiß gar nicht, wer in Hamburg geboren ist, die jetzt noch in beiden Mannschaften spielen. Wenn man ein Derby verloren hat, muss man den Hohn und den Spott über sich ergehen lassen. Wir wollen das nun anders gestalten.“

…Arminia Bielefeld, HSV, VfB Stuttgart: „Aktuell sieht es bei allen drei Vereinen sehr stabil aus. Mit Holstein Kiel ist ein neuer Verfolger wieder dabei. Jetzt kommt es auf jedes Tor an und du wirst auch Punkte verlieren. Es wird lange zwischen den drei Vereinen hochhergehen. Arminia Bielefeld sollten alle nun endlich auf dem Schirm haben. Noch schwimmen sie vielleicht immer noch etwas unter dem Radar.“

…Aaron Hunt: „Ich habe mich noch nicht festgelegt. Klar wäre es wichtig, aber man denkt über Spielverläufe nach und irgendwann ist Aaron Hunt vielleicht eine Idee. Er kann das und ich traue ihm das zu, in einem Derby gegen St. Pauli eine tragende Rolle zu spielen. Aber ich behalte mir alle Karten offen. Auch er will unbedingt spielen, das hat er ja gesagt. Aber er hat auch gesagt, dass jeder enttäuscht wäre, wenn er nicht spielt.“

Jos Luhukay (FC St. Pauli) zu…

…Spiel: „Man darf sich darauf freuen, nicht nur, weil es Derby ist. Die Gefühle auf beiden Fanseiten sind hoch. Wir müssen alles einbringen, gegen einen starken HSV.“

…Erkenntnisse aus dem Hinspiel: „Es wird auf beiden Seiten eine andere Mannschaft auf dem Platz stehen. Wir sind glücklich in Führung gegangen. Der HSV ist stark in die Rückrunde gestartet, wir nicht. Jetzt ist die Gelegenheit alles auszuschalten.“

…Derbyerfahrung: „Ich habe viele Derbys erlebt. Hertha gegen Union war eines, worüber viel gesprochen wurde. Gladbach gegen Köln war auch viel Emotionalität dabei. HSV hat eine stärkere und qualitativ bessere Mannschaft. Da müssen wir nicht drumherum reden. Wir brauchen so einen Tag, wie im Hinspiel.“

…Spektakel bei den Fans: „Ich hoffe, dass alles friedlich bleibt. Wir wollen ein sportlich gutes Spiel sehen, wo vielleicht einer gewinnt. Alle sollen ein geiles Fußballspiel sehen.“

…Derbyrezept: „Wenn ich einen goldenen Weg hätte, würde es für drei Punkte reichen. Es wird die Tagesform entscheiden. Ich bin selbst gespannt, wie meine Mannschaft damit umgeht.“

…HSV: „Ich habe mit meinen ehemaligen Vereinen immer erfolgreiche Spiele abgeliefert.“

…Luca Zander und James Lawrence: „Luca ist absolut einsatzfähig. Er hat etwas mitbekommen, aber das ist nicht schlimm gewesen. James Lawrence wird noch nicht zum Kader gehören.“

…Abstieg/Aufstieg: „Beide Mannschaften werden sicher nicht an die Tabellenkonstellation denken. Sie werden gewinnen wollen.“

…Tabelle: „Klar würden uns die drei Punkte sehr zu gut zu Gesicht stehen. Wir können es selbst beeinflussen. Ich hoffe, dass wir nach dem Spiel über dem Strich stehen und nicht unter dem Strich.“

…Gegner und seiner Mannschaft: „Sie haben viel Qualität auf der Bank und das macht sie zu einer starken Mannschaft – eine Doppelmannschaft.“

23.Spieltag (21.-23.2.)
Osnabrück – Aue (Fr.)
Wiesbaden – Fürth
Stuttgart – Regensburg (Sa.)
Hamburg – St. Pauli
Kiel – Heidenheim
Dresden – Bochum
Nürnberg – Darmstadt (So.)
Bielefeld – Hannover
Sandhausen – Karlsruhe

MannschaftSpielePunkte
1.DSC Arminia Bielefeld2244
2.Hamburger SV2241
3.VfB Stuttgart2241
4.1. FC Heidenheim2235
5.Holstein Kiel2233
6.SSV Jahn Regensburg2232
7.SpVgg Greuther Fürth2231
8.FC Erzgebirge Aue2230
9.SV Darmstadt 982229
10.VfL Osnabrück2228
11.SV Sandhausen2227
12.Hannover 962226
13.1.FC Nürnberg2226
14.FC St. Pauli2223
15.VfL Bochum 18482223
16.Karlsruher SC2221
17.SV Wehen Wiesbaden2221
18.SG Dynamo Dresden2218
Anzeige