Foto: DFL

Bremen – Titelspiel für den FC Bayern München am Dienstag in der Bundesliga gegen Werder Bremen. Die Münchner könnten ihre 30. Meisterschaft eintüten und damit den früheren Nordrivalen die Träume vom Klassenerhalt ein Stück weit wieder nehmen. Die Grün-Weißen treten mit breiter Brust auf, denn sie haben erst am vergangenen Wochenende Schlusslicht SC Paderborn mit 5:1 ausgeknockt. Allerdings wäre alles andere als eine Niederlage der Bremer eine Sensation. FCB-Coach Hansi Flick: „Wir wollen am Dienstag den Sack zumachen.“

Gladbach und Wolfsburg: Kampf um Champions und Europa League

Borussia Mönchengladbach will sich die Chance auf die Champions League offenhalten, muss aber gegen den direkten Tabellennachbarn VfL Wolfsburg ran. Die Niedersachsen haben zehn Punkte Rückstand auf die Fohlen und wollen alles für die Teilnahme an der Europa League tun.

Nur ein Tor Unterschied

Oben gegen unten heißt es, wie schon in Bremen, auch für Borussia Dortmund (gegen Mainz 05) und RB Leipzig (empfängt Fortuna Düsseldorf). Die beiden Gastvereine spüren den Atem der Werderaner. Alle drei Clubs trennen nur drei Punkte. Zwischen Düsseldorf und Bremen, die punktgleich sind, steht nur ein Tor zwischen Relegation und Direktabstieg.

32.Spieltag:

Mönchengladbach – Wolfsburg (Di.)
Bremen – München
Freiburg – Hertha
Union – Paderborn
Frankfurt – Schalke (Mi.)
Dortmund – Mainz
Leipzig – Düsseldorf
Leverkusen – Köln
Augsburg – Hoffenheim

Tabelle:

1. FC Bayern München3192 : 3173
2. Borussia Dortmund3182 : 3566
3. RB Leipzig3177 : 3262
4. Bayer 04 Leverkusen3157 : 4157
5. Borussia Mönchengladbach3158 : 3856
6. VfL Wolfsburg3144 : 3846
7. TSG 1899 Hoffenheim3142 : 5243
8. Sport-Club Freiburg3141 : 4342
9. FC Schalke 043136 : 4839
10. Eintracht Frankfurt3153 : 5638
11. Hertha BSC3144 : 5538
12. 1. FC Köln3148 : 5935
13. FC Augsburg3142 : 5735
14. 1. FC Union Berlin3137 : 5435
15. 1. FSV Mainz 053139 : 6331
16. Fortuna Düsseldorf3133 : 6128
17. SV Werder Bremen3135 : 6428
18. SC Paderborn 073134 : 6720
Anzeige
FB Datentechnik