DFB-Ehrung für Bianca Freytag: Es begann alles mit dem Sohn an der Hand…

Eichholzerin in die „Hall of Fame“ aufgenommen

v.l.: Ulrike Krieger (SHFV-Ehrenamtsbeauftragte, Bianca Freytag (Eichholzer SV) und Antje Franke vom KFV Lübeck bei der Ehrung

Lübeck – Seit vier Jahren schwingt Bianca Freytag das Zepter beim Eichholzer SV. Die vierfache Mutter von zwei Töchtern (21 und 14) und zwei Söhnen (elf und acht) ist Vorsitzende des Vereins an der Guerickestraße. Neben dem Familienunternehmen Freytag Getränke, das sie mit ihrem Mann Andy führt, leitet sie in ihrer knappen Freizeit die Geschicke der Grün-Weißen aus dem Lübecker Stadtteil.

Bianca Freytag und die Frauen-Mannschaft des Eichholzer SV

Mit dem kleinen Sohn an der Hand…

Vor acht Jahren kam sie mit ihrem ältesten Sohn an der Hand auf den Sportplatz, da dieser gerne Fußball im Verein spielen wollte. Der „Steppke“ war begeistert und Mama auch. Das entwickelte sich so stark, dass Bianca Freytag in den Mannschaften mithalf, Trikots wusch und bei den Turnieren unterstützte. Ihre zweitjüngste Tochter und der jüngste Freytag spielen inzwischen ebenfalls beim ESV Fußball. „Das ganze Familienleben dreht sich viel um Fußball“, sagt sie bei HL-SPORTS. Da ist natürlich klar, dass ihr Ehemann Andreas ebenfalls eine Aufgabe im Club bekleidet. Früher war er selbst erfolgreicher Stürmer und heute gibt es sein Wissen an die Jugend des Vereins auch als Trainer von zwei Mannschaften weiter. „Der Fußball regiert bei uns zuhause“, sagte Bianca Freytag nach der Preisverleihung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Sie erhielt den DFB-Ehrenamtspreis 2020.

- Anzeige -

„…die leuchtenden Kinderaugen“

Schon im November des vergangenen Jahres wurde sie für ihre ehrenamtliche Tätigkeit vom Schleswig-Holsteinischen Fußballverband (SHFV) mit dieser Ehrung in Malente ausgezeichnet. Durch die Corona-Pandemie zog sich das Prozedere etwas und wird auch noch bis in den kommenden November andauern, denn dann ist wie vom DFB nach Dortmund ins Fußball-Museum eingeladen. „Es ist einfach toll, wenn man Projekt fertigstellt, etwas schafft, die leuchtenden Kinderaugen sieht und auch wie es so wächst“, erklärt sie ihr Engagement.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK
Der Vorstand des Eichholzer SV: Andreas Stender (Kassenwart), Bianca Freytag (Vorsitzende) und Nils Buchhorn (2. Vorsitzender)

ESV ist stolz auf die „Chefin“

Vereinskassenwart Andreas Stender ist stolz auf seine „Chefin“: „Bianca ist eine Frau, die von vornherein weiß, was sie möchte. Erst ist sie zurückhaltend, aber dann bestimmt. Wir haben mit ihr einen guten Fang gemacht.“

Mitgliedschaft im „Club 100“

Bianca Freytag war völlig überrascht, denn mit dieser Ehrung hatte sie nicht gerechnet. „Es kam Post vom DFB und ich dachte erst, dass es Werbung war. Darin stand, dass ich den Ehrenamtspreis erhalte und in den Club 100 aufgenommen werde. Club 100, was ist das? Ich las weiter und da stand dann, dass 100 Ehrenamtliche aus ganz Deutschland ein Jahr lang Mitglied in diesem Club sind. Es war schon Wahnsinn“, so der Eichholzer Vereinsboss weiter. Dabei ist für sie klar: „Ich würde es immer wieder machen.“ Für Bianca Freytag war es nicht alltäglich, aber aufregend.   

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.