Anzeige

Köln – Am Sonntagabend haben DFB-Präsident Fritz Keller und die Stellvertretende DFB-Generalsekretärin Heike Ullrich die Auslosung für die 1. Hauptrunde im DFB-Pokal vorgenommen. Wegen der Corona-Pandemie und der damit verbundenen Aussetzung des Spielbetriebes stehen noch nicht alle Teams fest, die sich auf der großen Pokalbühne präsentieren dürfen.

Wer bekommt das große Los?

In Schleswig-Holstein stehen der VfB Lübeck und SV Todesfelde im Finale. In Mecklenburg-Vorpommern steht am 9. August erst das Viertelfinale an. Dabei hofft der FC Schönberg 95 eine Runde weiter zu kommen. Sollte das gelingen, steht im Halbfinale der größte Brocken im Weg. Zu Gast wäre Drittligist Hansa Rostock. Und auch in Hamburg ist man erst im Viertelfinale. Eintracht Norderstedt muss bei Teutonia 05 antreten. Die Amateure wurden als „Platzhalter“ gezogen. Dennoch verfolgten alle die Auslosung zum DFB-Pokal. Gespielt werden soll zwischen dem 11. und 1. September.

- Anzeige -

Stuttgart und Leverkusen im Norden – Osnabrück spielt in Lübeck oder Todesfelde

Der SH-Vertreter (Lübeck oder Todesfelde) hat es mit dem Zweitligisten VfL Osnabrück zu tun. Der Sieger aus Mecklenburg-Vorpommern erwartet Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart. In Hamburg freut sich der Verbandspokalsieger auf Bayer Leverkusen.

HSV muss zu Dynamo Dresden

Die Zweitligisten müssen natürlich reisen. Holstein Kiel muss zum Pokalsieger aus Südbaden. Der Hamburger SV hat es mit Zweitliga-Absteiger Dynamo Dresden zu tun. Der FC St. Pauli ist beim saarländischen Vertreter gefordert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

1.Runde (komplett):

1.FC Nürnberg – RB Leipzig
Pokalsieger Schleswig-Holstein – VfL Osnabrück
Pokalsieger Niedersachsen (3. Liga + Regionalliga) – 1. FSV Mainz 05
Pokalsieger Sachsen – TSG Hoffenheim
Pokalsieger Bayern – Eintracht Frankfurt
Pokalsieger Thüringen – SV Werder Bremen
SV Wehen Wiesbaden – 1. FC Heidenheim
Pokalsieger Mittelrhein – FC Bayern München
Pokalsieger Niedersachsen (Amateure) – FC Augsburg
Pokalsieger Südbaden – Holstein Kiel
Eintracht Braunschweig – Hertha BSC
Pokalsieger Mecklenburg-Vorpommern – VfB Stuttgart
MSV Duisburg – Borussia Dortmund
Pokalsieger Hessen – SV Sandhausen
Pokalsieger Würtemberg – Erzgebirge Aue
Dynamo Dresden – Hamburger SV
Pokalsieger Rheinland – VfL Bochum
Pokalsieger Baden – SC Freiburg
Pokalsieger Brandenburg – VfL Wolfsburg
Pokalsieger Bremen – Borussia Mönchengladbach
Pokalsieger Saarland – FC St. Pauli
Pokalsieger Hamburg – Bayer 04 Leverkusen
Würzburger Kickers – Hannover 96
2.Teilnehmer Westfalen – Greuther Fürth
Pokalsieger Südwest – Jahn Regensburg
Pokalsieger Berlin – 1. FC Köln
Pokalsieger Niederrhein – Arminia Bielefeld
Bester Regionalligist Bayern – Schalke 04
FC Ingolstadt – Fortuna Düsseldorf
Karlsruher SC – 1. FC Union Berlin
1.FC Magdeburg – SV Darmstadt 98
1.Teilnehmer Westfalen – SC Paderborn

Termine:

11.09.2020 / 1. Runde
22.12. – 23.12.2020 / 2. Runde
02.02. – 03.02.2021 / Achtelfinale
02.03. – 03.03.2021 / Viertelfinale
01.05. – 02.05.2021 / Halbfinale
13.05.2021 / Finale in Berlin

Bildquellen

  • sge-bvb_184: Fotostand/Marcel Krause