Dominanz gezeigt und Punkte eingesackt

TSV Siems siegt in Henstedt-Ulzburg

Jubel beim TSV Siems. Archiv-Foto: Lobeca/Felix Schliks

Lübeck – Beim Spiel der Frauen-Oberliga zwischen der Reserve des SV Henstedt-Ulzburg und dem TSV Siems zeigten die Gäste aus Lübeck ihre Dominanz. Allerdings gelang es den Siemserinnen erst in der 44. Minute die Führung durch Josefine Jegorenko zu erzielen. Davor scheiterten sie an der Defensive von SVHU. Mit diesem Vorsprung ging es in die Pause. In der zweiten Halbzeit traf Ronja Bär (59.). Die letzten zehn Minuten gehörten abermals den Gästen. Charlotte Wellershaus (80.) und Madeline Gieseler (86.) sorgten für die Treffer drei und vier. Mit einem 4:0-Endstand und drei Punkten im Gepäck traten die Lübeckerinnen den Heimweg an.

Statement von Patrick Thoms (TSV Siems) zu HL-SPORTS: „Gegen sehr defensive Gastgeber siegen wir ungefährdet mit 4:0, wenngleich wir lange zu umständlich gespielt haben. Am Ende haben wir unser Ziel mit drei Punkten erreicht.“

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Die Tabelle

PlatzMannschaftSpieleTorverhältnisPunkte
1.SSC Hagen Ahrensburg314 : 39
2.Kieler MTV311 : 49
3.TSV Russee310 : 39
4.TSV Siems211 : 26
5.IF Stjernen Flensborg36 : 83
6.SV Henstedt-Ulzburg II34 : 63
7.SV Frisia 03 Risum-Lindholm37 : 103
8.SSG Rot-Schwarz Kiel35 : 173
9.TuRa Meldorf22 : 40
10.TSV Klausdorf21 : 70
11.SV Neuenbrook/​Rethwisch32 : 90

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.