Doppel-Remis zum Start: „Das Glück ist irgendwann mal aufgebraucht“

Heiligenstedten und Henstedt-Ulzburg treten auf der Stelle

Nils Krampe (TSV Pansdorf) am Ball im Testspiel gegen SVG Pönitz. Archivfoto: Niklas Runne

Pansdorf – Die ersten beiden Nachholspiele in der Landesliga Holstein endeten jeweils in einem Unentschieden. TSV Pansdorf kam nicht über ein torloses Remis gegen TSV Lägerdorf hinaus. Die Pansdorfer kamen zu Hause nicht ordentlich in Schwung, es fehlte ein konstant gute Leistung über die volle Distanz. Das Duell auf den Abstiegsplätzen zwischen TSV Heiligenstedten und SV Henstedt-Ulzburg endete 1:1 (1:0). Der späte Treffer von Jan Zimmermann (90.) sicherte einen Punkt.

Zufrieden war Pansdorf-Trainer Timo Kirstein nicht mit der Leistung seiner Jungs: „Wir haben die erste Halbzeit verschlafen und sind nicht ins Rollen gekommen. In der zweiten Hälfte kommen wir immer besser rein und drücken auf das Siegtor, lassen aber gute Chancen liegen. Am Ende reichen ordentliche 45 Minuten nicht aus, um solch ein Spiel gewinnen zu können. Das Glück, in der Schlussphase den Lucky Punch zu erzielen, ist irgendwann auch mal aufgebraucht“, so Kirstein nach der Begegnung mit Lägerdorf.

Ergebnisse vom Wochenende

TSV Pansdorf – TSV Lägerdorf 0:0
TSV Heiligenstedten – SV Henstedt-Ulzburg 1:1
1. FC Phönix Lübeck II – Grün-Weiß Siebenbäumen (So., 13.30 Uhr)

Anzeige
Anzeige

Schafft Steffen Baumgart den Aufstieg mit dem HSV?

  • Schafft er (57%, 477 Votes)
  • Es wird schwer (20%, 169 Votes)
  • Schafft er nicht (17%, 143 Votes)
  • Ist mir egal (6%, 47 Votes)

Total Voters: 836

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -