Dramatik bis zur 97. Minute – Lasse Thielen ist der Held beim JFV Lübeck

2:1-Sieg gegen SV Eichede

Torhüter Lasse Thielen. Foto: Lobeca/Michael Raasch

Lübeck – Die 0:5-Startniederlage hat der JFV Lübeck schnell verarbeitet und in der U19-Regionalliga Nord seinen ersten Sieg geholt. Am vergangenen Sonntag gewann das Team von der Travemünder Allee im Derby gegen den SV Eichede mit 2:1 (0:1).

0:1 zur Pause

In der ersten Hälfte haben sich beide Teams wenig Raum gelassen. Lübeck vergab eine klare Möglichkeit und Eichede ging nach einem Treffer von Krüger aus der 5. Minute mit eine Pausenführung in die Kabine.

- Anzeige -
JFV Lübeck gewinnt gegen SV Eichede

Thielen hält zwei Elfer

Nach der Halbzeit kam der JFV gut ins Spiel und startete sehr gute Angriffe. „Aus dem Nichts bekommen wir einen Elfmeter gegen uns, den Lasse hält“, so Coach Danny Cornelius bei HL-SPORTS. Dann die Schlussphase und in der 83. und 90. Minute fallen durch Julian Quirstorff und Artur Galtsew die Tore für die Lübecker. Drei Minuten Nachspielzeit und wie Cornelius sagt in der „97. Minute wieder ein Elfmeter gegen uns“. Und erneut ist Lasse Thielen zur Stelle und hält den Strafstoß. Schluss und großer Jubel bei den JFV-Youngstern.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

„Die Mannschaft hat Lust auf mehr“

Cornelius danach: „Ein Riesen-Kompliment an die Mannschaft. Nach einer 0:5-Klatsche und dem Aus im Pokal zudem einem Rückstand nach fünf Minuten solch eine kämpferische Leistung abzurufen und sich den Sieg zu holen, zeigt dass die Mannschaft Lust hat auf mehr. Jetzt breiten wir uns auf die nächsten Wochen vor und hoffen auf die nächsten Erfolge.“

Vorwärts geht’s

Am 10. September geht es für die Lübecker zu SC Vorwärts Wacker Hamburg (Anpfiff 14 Uhr). Die Gastgeber stehen in der Tabelle mit drei Punkten auf Platz acht, einen Rang besser als der JFV.  

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.