Dren Feka (Neuzugang beim VfB Lübeck)

Lübeck – Dren Feka ist Neuzugang Nummer drei des VfB Lübeck. Der 22-Jährige wechselt zur neuen Saison an die Lohmühle, wo er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 unterschrieb. Feka war zuletzt für die SV Drochtersen/Assel am Ball.

Oldesloer Junge

Feka ist ein Junge aus der Region. Geboren in Bad Oldesloe zog es ihn vom TSV Bargteheide schnell in den Nachwuchs des Hamburger SV. Dort war er von 2009 bis 2017 am Ball und unterschrieb im Januar 2016 einen Profivertrag. Längst hatte er Länderspiele für die deutsche U16-, U17- und U19-Auswahl absolviert, in der Bundesliga kam er allerdings nicht zum Einsatz. 2017 wechselte er dann zum FC Luzern in die erste Schweizer Liga, die er nach zwei Jahren wieder verließ. Nach einem halben Jahr fußballerischer Beschäftigungslosigkeit zog es ihn im Januar 2020 zur SV Drochtersen/Assel. Corona-bedingt absolvierte er für den bisherigen Ligakonkurrenten des VfB allerdings nur ein Spiel.

Leeser begeistert vom Stellungsspiel

„Ich freue mich, dass wir Dren davon überzeugen konnten, den Weg mit uns zu gehen. Er ist ein sehr intelligenter Fußballer, verfügt über ein gutes Stellungsspiel, kann als Sechser oder Achter spielen, hat schon einige höherklassige Erfahrungen gesammelt und hat einen starken Linksfuß. Unsere Fans können sich auf gefühlvolle Pässe oder durchaus auch auf Schüsse aus der zweiten Reihe freuen“, beschreibt Sportdirektor Rocco Leeser seinen dritten Neuzugang.

Wieder zurück in die Heimat

„Ich bin glücklich, wieder in der Heimat zu sein und Profifußball spielen zu dürfen“, so Feka. „Ich danke den Verantwortlichen für das Vertrauen.“

Anzeige
AOK