Muhammed “Mo“ Özkaya und Jens Offen treffen sich wieder

Lübeck – Muhammed “Mo“ Özkaya ist nicht nur einer der bekanntesten Amateurkicker der Hansestadt, sondern gleichzeitig Inhaber eines Geschäftes in der Königstraße. Der Offensivspieler des Eichholzer SV traf unter der Woche im Kreispokal auf seinen ehemaligen Trainer Jens Offen, der aktuell Liga-Manager beim A-Klassisten Lübeck 1876 ist. Offen sorgte damals für die ersten Schritte von “Mo“ im Herrenbereich.

Sporttaschen als Dankeschön

Offen zeigte sich sehr erfreut über das Sponsoring: „“Mo“ und ich kennen uns aus der Zeit beim SC Rapid, wo ich ihn als A-Jugendlichen für die Herren freigeholt habe. Vom SCR wechselte er dann in die Oberliga zum FC Dornbreite, doch haben wir den Kontakt nie verloren. Als er damals sein E-Zigaretten-Shop aufbaute, konnte ich ihn unterstützen und das hat er nicht vergessen. Das zeigt den Charakter von “Mo“ und nun hat er sich revanchiert.“

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Ein Tor vom Ehemaligen gab es trotzdem eingeschenkt

Auf dem Platz ruhte die Freundschaft dann allerdings, denn Özkaya traf in der 34. Minute zur Führung beim 4:0-Sieg der Eichholzer, die im Halbfinale am 6. Oktober auf Landesliga-Konkurrent TSV Travemünde treffen.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.