Günter Lehmann geht im Ehrenamt auf. Foto: ATSV
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Ehrenamt ist so wichtig in jedem Verein. Ohne Wenn und Aber gibt es dabei auch Menschen, die dabei persönliche Dinge für eine lange Zeit hintenanstellen, sich lieber für die Gemeinschaft einbringen. Großes Kino und nicht selbstverständlich. Seit einer gefühlten Ewigkeit treffen alle diese Dinge auf Günter Lehmann zu, der seit einem Jahr Fußball-Abteilungsleiter beim ATSV Stockelsdorf ist, zuvor schon über viele Jahre erfolgreicher Damen- und Jugendtrainer war.

Mitten auf der Suche nach einem Coach

Schon vor der Corona-Krise musste Lehmann sich plötzlich einer neuen Situation beim Kreisligisten stellen. Das ganze Trainerteam teilte dem Verein mit, dass es im Sommer aufhört. Cheftrainer Robert Balazs wechselte zudem schon im Winter vorzeitig nach Grönau. Doch Lehmann ließ sich davon nicht entmutigen, bemühte sich schnell um eine Lösung und führte Gespräche. „Gerade in der jetzigen Zeit, wo Fußball eine untergeordnete Rolle spielt, ist „Günni“ rund um die Uhr im Einsatz für den ATSV, um ein neues Trainerteam zu installieren und die Strukturen in der Fußballabteilung zu optimieren“, lobt Kreisliga-Akteur Bastian Zeh.

Kandidat gefunden?

Es scheint so, als wenn die Bemühungen in Ostholstein auch bald Früchte tragen, ein neuer Coach dort bald präsentiert werden kann. Im Idealfall jemand, der so für den Verein lebt um ihn nach vorne zu bringen, so wie eben Lehmann“, hofft Zeh und verteilt ein weiteres Lob an den Abteilungsleiter, der sich auch ungewöhnlichen Herausforderungen, so zum Beispiel mit der „lieben“ Technik, stellt. „Durch den Virus ist es natürlich schwieriger Gespräche zu führen. Die Chance sich persönlich mit dem Vorstand, oder auch neuen Trainer zusammenzusetzen besteht ja nicht. Auch bei uns in Stockelsdorf werden Vorschriften beim Thema Corona eingehalten.“

Technik hilft…

So bewegt sich Lehmann auf neuem Terrain, ist mit „Telefon- und Videokonferenzen“ konfrontiert. Kein Problem anscheinend für „Günni“: „Das meistert er gut.“

Macht mit bei „Home-Office“!
Eure Videos und Fotos für uns! Sendet uns eure Aktivitäten im „Home-Office“: Vielleicht habt ihr Ideen und möglicherweise entdeckt jetzt einer von euch sogar seine journalistischen Fähigkeiten. Macht Videos oder Fotos von euren privaten Trainingseinheiten und sendet sie uns. Tretet mit uns in Kontakt über unsere verschiedenen Kanäle oder per Mail unter Redaktion(at)HLSports.de und sagt uns, was wir für euch berichten könnten. Macht mit!

Anzeige