Thore Miersch (Betreuer beim Eichholzer SV). Foto: Andreas Schock

Lübeck – Family & Friends an der Guerickestraße. Da bleibt die Frage nach den Ehrenamtlern nicht aus. Beim Eichholzer SV ist diese Frage gar nicht so leicht zu beantworten. Zumindest sieht das Cheftrainer Sebastian Wenchel. Der sagte nämlich bei HL-SPORTS: „Ich persönlich finde es erstaunlich, wie toll ein Verein funktionieren kann, wir haben in Eichholz viele helfende Hände. Von der Spieler-Oma bis hin zu den Kleinsten, versuchen alle zu helfen, wenn Hilfe benötigt wird. Ich finde es unfair einzelne hervorzuheben, da bleibt immer jemand auf der Strecke. Ich bin stolz auf alle die in ihren Vereinen dazu beitragen, alles aufrecht zu erhalten.“

Zwei stechen allerdings bei Nachfrage dann doch etwas heraus. Mourad Gabteni und Thore Miersch. „Sie sind leuchtende Beispiele. Da steckt schon viel Herzblut drin. Das ist das was ich regelmäßig vor Augen habe und beurteilen kann. In den meisten Vereinen gibt es helfende Hände, das verdient höchste Anerkennung. Aber wie gesagt, jeder so wie er kann, alles hilft“, so Wenchel.

Mourad Gabteni (Eichholzer SV): Foto: Andreas Schock

Gabteni mittendrin

Gabteni ist nicht nur für die Mannschaft vor und nach dem Spiel da, er ist auch Teil des Trainerteams und geradeaus – einfach liebenswert.

Urgestein schon immer dabei

Miersch war ein paar Jahre Spieler der 1. und 2. Herren und ist seit dieser Saison Betreuer des Verbandsliga-Spitzenreiter. „Er kümmert sich um viel drumherum“, sagt der Chefcoach über das Eichholzer Urgestein und fügt hinzu: „Beide sind ein Ausrufezeichen und ohne sie wäre es schwer. Ich ziehe den Hut vor den Leuten, die sich im Hintergrund aufreiben und viele Sachen managen.“

Macht mit bei „Home-Office“ !

Eure Videos und Fotos für uns! Sendet uns eure Aktivitäten im „Home-Office“: Vielleicht habt ihr Ideen und möglicherweise entdeckt jetzt einer von euch sogar seine journalistischen Fähigkeiten. Macht Videos oder Fotos von euren privaten Trainingseinheiten und sendet sie uns. Tretet mit uns in Kontakt über unsere verschiedenen Kanäle oder per Mail unter Redaktion(at)HLSports.de und sagt uns, was wir für euch berichten könnten. Macht mit!