Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Der Breitenfelder SV ist wieder zuhause. Die Lauenburger bestreiten am kommenden Sonntag ihr erstes Heimspiel am Uhlenbusch – und das nach über einem Jahr in der Landesliga. Das letzte Mal, als die Mannschaft von David Martensen dort um Punkte kämpfte war am 20. Oktober 2020 gegen TSV Pansdorf. Eine lange Zeit, wie Liga-Manager Oliver Oden bei HL-SPORTS sich zurückerinnerte. „Die Jungs wissen gar nicht mehr, wie das ist, bis auf die Testspiele im Sommer. Wir hatten nach dem Pansdorf-Spiel zwar noch einen Auftritt zuhause, aber das war auf dem Ausweichplatz“, meinte er fasst schon nostalgisch. Dabei ist man landauf, landab eher skeptisch, ob die Saison nicht bald wieder unterbrochen wird. Oden weiter: „Wir werden den Platz noch einmal hübsch machen und die Jungs sollen es genießen. Wer weiß, wie lange wir noch aufgrund der aktuellen Corona-Zahlen überhaupt noch spielen dürfen.“

David Martensen (Trainer, Breitenfelder SV) am 20. Oktober 2019 am Uhlenbusch. Fotos: Oliver Schwarz

Ganz schön durcheinander

In der Tat hat es die Landesliga Holstein bisher ziemlich hart getroffen. Diverse Absagen und Verlegungen mussten die Teams bisher hinnehmen. Während Siebenbäumen erst ein Spiel absolvierte, haben Lägerdorf und Hartenholm schon für Begegnungen auf ihrem Konto.

- Anzeige -

Probleme mit dem Gang?

Die Eichholzer haben „dicke Eier“ und wollen jetzt richtig loslegen. Sie sind nach dem Sieg in der Vorwoche in der Landesliga angekommen und wollen in Henstedt-Ulzburg beim Aufsteigerduell nachlegen.

Der 6. Spieltag (24./25.10.2020)

SV Henstedt-Ulzburg – Eichholzer SV (Sa., 14 Uhr)

Sebastian Wenchel (Eichholz): „Der erste Sieg ist eingetütet und es fühlt sich gut an. Wir setzen alles daran unsere, über weite Strecken, gute Leistung vom vergangenen Samstag zu wiederholen. Wer uns genau dabei zur Verfügung steht, entscheidet sich beim Abschlusstraining. Wir haben das Glück bzw. die schwere Aufgabe, aus einem guten, großen und ausgeglichenen Kader 18 Mann für die Spiele auswählen zu können. Wir fahren auf jeden Fall mit relativ „dicken Eiern“ nach Henstedt, jetzt wo die ersten drei Punkte im Sack sind.“

TSV Travemünde – TuS Hartenholm (Sa., 14.30 Uhr)

Bastian Zeh (Travemünde): „Am Samstag haben wir unser erstes Heimspiel in dieser Saison und mit TuS Hartenholm kommt ein Gegner, der mit fünf gespielten Spielen schon die meisten absolvierten Spiele hat. Mit vier geholten Punkten, darunter ein 3:1 gegen den aktuellen Tabellenführer Lägerdorf, werden sie sehr motiviert sein, uns die Punkte aus Travemünde zu entführen. Daher sind wir gewappnet und werden die Favoritenrolle annehmen. Wir müssen unsere Fehler abstellen und im Aufbauspiel noch variabler sein, dann werden wir den Heimsieg in der SK-Arena holen.“

Martin Ghafury (Hartenholm): „Wir haben bisher eine intensive Woche, wo wir viel im taktischen Bereich gemacht haben, damit wir gegen kompakte Gegner eine Lösung haben, um uns zu belohnen. Für uns sind das jetzt wichtige Spiele, dies ist unseren Spieler und uns bewusst.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Phoenix Kisdorf – Büchen-Siebeneichener SV (Sa., 15 Uhr)

Gerd Dreller (Büchen): „Wir wollen an die gute Leistung des Spiels gegen Lägerdorf anknüpfen. Gegen Kisdorf müssen wir wieder unsere volle Leistungsbereitschaft abrufen, sonst wird es in dem Auswärtsspiel schwer. Zur Zeit ist es sehr schwer, sich ein exaktes Bild von der Leistungsfähigkeit der Teams in der Landesliga zu machen. Zu unterschiedlich ist der Anteil an Begegnungen. Kisdorf verfügt über eine homogene und eingespielte Mannschaft und hat gute Spieler in ihren Reihen. Wir werden sie keineswegs unterschätzen und uns entsprechend vorbereiten.“

Breitenfelder SV – Sereetzer SV (So., 15 Uhr)

Oliver Oden (Breitenfelde): „Nachdem wir unsere beiden Landesligaspiele lediglich auswärts bestreiten konnten, freuen wir uns auf unseren Auftritt zu Hause. Endlich wieder am Uhlenbusch, das erste Pflichtspiel seit dem 20. Oktober vor einem Jahr. Die Tatsache an sich wird uns gegen gute Sereetzer keine Punkte bringen. Da dürfen wir den Start nicht wieder verschlafen und müssen körperlich voll auf der Höhe sein. Nur dann werden wir erfolgreich sein.“

Andreas Beyer (Sereetz): „Breitenfelde hat erst zwei Spiele absolviert und von daher sind Tabellenstände wenig aussagekräftig. Wir müssen konzentriert und mit Leidenschaft agieren, um auswärts zu punkten. Weiter fehlen werden Lindau, Simon (verletzt) und Berndt (Privat). Hinter Dogan und Lehwald-Kipp steht noch ein Fragezeichen.“

Weitere Spiele:
GW Siebenbäumen – SV Eichede II (So., 14 Uhr)
Spielfrei: TSV Lägerdorf

Die Tabelle

1. TSV Lägerdorf515 : 109
2. SV Eichede II310 : 37
3. TSV Travemünde29 : 36
4. Büchen-Siebeneichener SV37 : 46
5. Sereetzer SV39 : 74
6. SSC Phoenix Kisdorf49 : 134
7. TuS Hartenholm57 : 134
8. GW Siebenbäumen12 : 03
9. Eichholzer SV38 : 123
10. SV Henstedt-Ulzburg32 : 72
11. Breitenfelder SV22 : 80

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.