Grund zum Jubel beim Testerfolg gegen den HSV hatte auch Tim Weissmann. Foto: Lobeca/Kaben
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Genau 5638 Besucher fanden sich am Donnerstagabend auf der Lohmühle ein, schauten sich das Testmatch des VfB Lübeck gegen den Hamburger SV an. Der Vergleich zwischen dem ambitionierten Regionalligisten und Erstligaaspiranten endete letztlich 5:2 (wir berichteten) nach 90 Minuten und auf tiefem Geläuf für den Außenseiter aus der Stadt der sieben Türme. Nach der Partie hakte HL-SPORTS wie gewohnt bei den Kickern und dem Trainer nach. So lobte VfB-Coach Rolf Martin Landerl seine Burschen: „Das war ein fantastischer Test, eine tolle Leistung vor dem Publikum. Klar hatten wir auch das Glück in einigen Situationen auf unsere Seite. Insgesamt haben wir aber fünf Tore gemacht, in der zweiten Halbzeit auch noch Chancen ausgelassen. Wir sind zufrieden, wissen das aber einzuordnen.“

Mittelfeldstabilisator Sven Mende, der ein großes Laufpensum abspulte, fügte an:

Grund zur Freude hatte auch Ahmet Arslan, der zuvor für das frühe 1:0 gegen seinen Ex-Verein gesorgt hatte.

Was HSV-Coach Dieter Hecking zu seiner Rückkehr nach Lübeck findet ihr hier.