Ein Katzensprung zum Auswärtsspiel

SVT Bad Oldesloe will den 6. Sieg

Foto: Fishing4/Marcel Krause

Bad Oldesloe – Nur Top-Spiele gibt es am kommenden Wochenende in den Kreisliga-Staffeln Ost, Mitte und Süd.

Lokalduell an der Ostsee

Heute (24.9., 18 Uhr) ist der TSV Gremersdorf erneut in einem Lokalduell gefordert. Zum Auswärtsspiel bei der SpVgg Putlos legt das Schlüter-Team nur knappe zehn Kilometer zurück. „Wir freuen uns auf das nächste Derby! Wir wissen, was uns erwarten wird gegen die SpVgg Putlos. Es ist mit das kampfstärkste Team der gesamten Liga, da müssen und werden wir gegenhalten. Wir freuen uns auf das Spiel gegen unseren Nachbarn“, so der Trainer des Tabellenzweiten der Kreisliga Ost zu HL-SPORTS.18

- Anzeige -

SVW will Fehlerquote senken

Der SV Wahlstedt will nach zwei Niederlagen in der Kreisliga Mitte zuhause gegen Torpedo Neumünster wieder punkten. Vor der Partie am Sonntag um 15 Uhr sagt Trainer Mike Baaske: „Heimspiel gegen Torpedo, was uns alles abverlangen wird. Der Gegner ist gut in die Saison gestartet und für uns gilt es den Negativtrend zu stoppen. Dafür müssen Wir unsere Fehlerquote senken und wieder anfangen einfache Sachen zu machen – Passspiel, Laufbereitschaft, Körpersprache. Gelingt uns das, bin ich positiv gestimmt als Gewinner vom Feld zu gehen.“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

SVT kann sich absetzen

In der Kreisliga Süd kommt es am Sonntag zur gleichen Zeit im Kurparkstadion von Bad Oldesloe zum Top-Spiel zwischen SV Türkspor und der SG Wentorf-Sandesneben/Schönberg. Da der TSV Gudow spielfrei und die Gäste auf Rang drei liegen, kann der Tabellenführer vorerst davonziehen. So sieht es zumindest Chefcoach Patrick Matysik: „Am Wochenende haben wir die Möglichkeit uns von der SG Wentorf- S./Schönberg mit sieben Punkten abzusetzen. Personell können wir leider nicht mit voller Kapelle auflaufen, trotz dessen bin ich mir sicher, dass wir eine schlagkräftige Mannschaft auf die Beine stellen werden, um das Spiel für uns entscheiden zu können. Im Kampf um eine gute Platzierung für die Winterpause werden die kommenden beiden Spiele gegen Wentorf und anschließend in Bargfeld eine große Rolle spielen, dessen sind wir uns bewusst.“

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.