Ein Rückschlag zu viel – HSV zieht Reißleine

Hamburg – Nach der 3:4-Heimniederlage gegen Hannover 96 am vergangenen Wochenende wollte sich Sportvorstand Jonas Boldt kurz nach der Partie nicht zur Trainerpersonalie äußern. Nun ist das eingetreten, was viele schon erwarteten. Der Hamburger SV stellte am Montagmorgen Tim Walter, sowie seine beiden Assistenten mit sofortiger Wirkung frei.

Anzeige
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein