Einer aus fünf: Spannender Titelkampf – Das sagen die Verantwortlichen vor dem Saisonendspurt

Kreisliga Süd-Ost biegt auf die Zielgerade ein

Foto: Lobeca/Norbert Gettschat
Anzeige
OH-Aktuell

Lübeck – Spätestens am 21. Mai um 15 Uhr steht der Meister in der Kreisliga Süd-Ost fest. Dann wird der letzte Spieltag der Saison 2022/2023 absolviert sein. Es ist spannend, denn fünf Runden vor Schluss haben fünf Teams die Chance sich auf Platz eins zu schießen. Aktuell steht dort der Türkischer SV, hat allerdings nur sechs Punkte Vorsprung auf Rang fünf, wo der ATSV Stockelsdorf lauert. Was sagen die Trainer, warum sie am Ende oben stehen – und wie sieht ihr Restprogramm? HL-SPORTS hat gefragt und alle wichtigen Fakten zusammengetragen.

„Wir müssen hart dafür arbeiten“

Restprogramm Türkischer SV (1. Platz / 45 Punke / +28 Tore): SV Schackendorf (Heim), TSV Pansdorf II (Auswärts), Viktoria 08 (H), TSV Schlutup (A), SG Reinfeld/Kronsforde (H).

Ender Ergin: „Wir dürfen die letzten fünf Spiele nicht auf die leichte Schulter nehmen. Einen Ausrutscher dürfen wir uns auch nicht erlauben. Wir müssen auf uns schauen und unsere Spiele gewinnen. Ich denke, wir haben dennoch ein schwieriges Restprogramm, auch wenn es tabellarisch nicht so scheint. Wir müssen noch gegen zwei Mannschaften antreten, die aktuell um die Meisterschaft beziehungsweise sich noch Hoffnungen auf diesen machen können. Siege in diesen Spielen würden die Weichen auf die Meisterschaft stellen. Wir wollen unsere Spiele gewinnen, aber müssen gemeinsam hart dafür arbeiten. Wenn wir unsere Stärken hervorheben, uns taktisch gut einstellen, dann können wir auch Meister werden.“

Restprogramm FC Dornbreite II (2. Platz / 43 Punkte / +16 Tore): ATSV Stockelsdorf (H), SV Schackendorf (A), Eintracht Segeberg (A), Eintracht Groß Grönau II (H), TuS Lübeck (A).

„Wir wollen uns für den Aufwand in dieser Saison am Ende belohnen“

Lennart Larsson: „Wir sind von unserer Qualität überzeugt und standen nicht zu Unrecht über sieben Monate an der Tabellenspitze. Sofern wir in den letzten fünf Spielen keinen Leistungseinbruch bekommen und die Mannschaft sowohl in den Spielen als auch in den Trainingseinheiten komplett an Ihre Leistungsgrenze geht, sind wir davon überzeugt unsere Punkte zu holen, um am Ende an der Tabellenspitze zu stehen. Wir glauben an uns und wollen uns für den Aufwand in dieser Saison am Ende belohnen.“

Restprogramm TSV Pansdorf II (3. Platz / 42 Punkte / +22 Tore): SC Rapid II (A), Türkischer SV (H), SV Schackendorf (H), Viktoria 08 (A), TSV Schlutup (H).

Anzeige

„Da kann noch sehr viel passieren“

Hendrik Block: „Wir sind mit dem Ziel in die Saison gestartet, dass wir ganz oben mitmischen und wollten dann mal schauen, wofür es am Ende reicht. Ich denke bisher machen wir das sehr gut und sind dabei unser Ziel zu erreichen. Ob es dann wirklich für die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg reicht, kann man aktuell nur schwer beantworten. Es sind noch fünf schwere Spiele und da kann noch sehr viel passieren. Ich freue mich einfach für das gesamte Team, dass wir zum jetzigen Zeitpunkt mitreden dürfen, aber ich sehe bei uns überhaupt keinen Druck.“

„Weil wir als Aufsteiger ein tolles sportliches Jahr erleben“

Restprogramm Viktoria 08 (4. Platz / 40 Punkte / +27 Tore): MTV Ahrensbök (A), SC Rapid II (H), Türkischer SV (A), TSV Pansdorf II (H), SV Schackendorf (A).

Timur Akgün: „Ich denke alle fünf Teams verdienen sich diese fünf Plätze und eines davon Rang eins. Wieso wir? Weil wir als Aufsteiger ein tolles sportliches Jahr erleben. Der Verein uns viel entgegenkommt und wir als junges Team einfach klasse drauf sind, in allen Belangen – sportlich wie auch menschlich. Wer auch immer am Ende Meister wird hat es sich als 1 hr. Mannschaft verdient.“

„Wir sind nur noch als Außenseiter dabei“

Restprogramm ATSV Stockelsdorf (5. Platz / 39 Punkte / +20 Tore): FC Dornbreite II (A), Eintracht Segeberg (H), Eintracht Groß Grönau II (A), TuS Lübeck (H), MTV Ahrensbök (A).

Jan Mehlfeld: „Wir sind nur noch als Außenseiter dabei. Wir wollen noch 15 Punkte mitnehmen und denke dazu sind wir in der Lage. Aber selbst, wenn wir diese holen, lässt sich der Türkischer SV es sich nicht mehr nehmen.“

Die Tabelle

1.Türkischer SV2163 : 3545
2.FC Dornbreite II2146 : 3043
3.TSV Pansdorf II2147 : 2542
4.SV Viktoria 082160 : 3340
5.ATSV Stockelsdorf2141 : 2139
6.TSV Schlutup2240 : 4135
7.MTV Ahrensbök2146 : 5130
8.Eintr. Groß Grönau II2151 : 5125
9.TuS Lübeck2043 : 4924
10.SV Schackendorf2130 : 4022
11.Reinfeld/​Kronsforde2145 : 5922
12.SC Rapid Lübeck II2145 : 6919
13.SG Bad Schwartau2136 : 5816
14.Eintracht Segeberg2130 : 6113
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -