Einfache Rechnung in Hartenholm – noch ein Trainer weniger vor Saisonfinale

Gerd Dreller stellt sein Amt in Büchen zur Verfügung

Gerd Dreller verlässt Büchen-Siebeneichen nach sieben Jahren vorzeitig. Foto: sr

Büchen – Was für eine aufregende Woche in der Landesliga Holstein. Das „Trainersterben“ ging rum. Sebastian Wenchel trat am Dienstag mit sofortiger Wirkung beim Eichholzer SV zurück. Einen Vormittag später wurde bekannt, dass Nils Kjär den TSV Travemünde zum Saisonende verlässt und ebenfalls am Mittwoch stellte Gerd Dreller sein Amt beim Büchen-Siebeneichener SV zur Verfügung. Der Lauenburger Club stimmt per sofort zu. Und das alles vor dem letzten Spieltag an diesem Wochenende.

Trainerkarussell dreht sich in der Landesliga

In Travemünde ist man gerade dabei, den nötigen Umbruch zu forcieren. Nach Informationen von HL-SPORTS führt man Gespräche mit einem neuen Trainer und potenziellen Neuzugängen. In Büchen trennte man sich kurzfristig einvernehmlich. Dreller wechselt zur neuen Saison zum Kreisnachbarn Grün-Weiß Siebenbäumen. Seinen Job erledigen nun bis zum Saisonende die Co-Trainer Zafer Tastekin und Malte Hahn. Ab dem Sommer übernehmen Kim Koitka und Jan Krey. Und dann ist da noch der ESV, der seine Schockstarre nach dem Rücktritt von Wenchel langsam ablegt. Auch hier befindet man sich in Gesprächen mit einem neuen Chefcoach.

- Anzeige -

Einfache Rechnung in Hartenholm: Nur ein Sieg zählt!

Ganz anders ist es in Hartenholm, denn TuS hat noch die Chance auf den Klassenerhalt. Dort konzentriert man sich auf das sportliche. Dazu muss am Sonntag gegen Travemünde ein Sieg her. Gewinnen die Segeberger nicht, dann würden sie in die Verbandsliga absteigen und der Breitenfelder SV wäre gerettet. Das eine einfache Rechnung. Darum drückt der ganze Uhlenbusch den Monte-Kickern die Daumen.

Die Stimmen vor dem Spieltag

GW Siebenbäumen – SV Henstedt-Ulzburg

Christian Pusch (Henstedt): „Wir sind hochmotiviert für das Spiel am Sonntag in Siebenbäumen. Wir wollen Platz drei halten, um die Liga mit einer Top-Platzierung zu beenden. Der Kader wird wahrscheinlich etwas enger, da wir einige angeschlagene bzw. abwesende Spieler haben. Die Saison ist für uns dann noch nicht beendet. Himmelfahrt steht das Kreispokalendspiel gegen SV Todesfelde auf dem Plan und im FlensCup stehen wir unter den besten acht Mannschaften und würden mit einem Sieg beim Leezener SC auch noch zum FinalFour am Pfingstmontag nach Malente fahren.“

Büchen-Siebeneichener SV – Eichholzer SV

Malte Hahn (Büchen): „Im letzten Spiel der Saison ein Heimspiel zu haben, ist immer etwas Besonderes. Die Jungs wollen nochmal zeigen, dass die Mannschaft besser ist als die derzeitige Platzierung in der Tabelle. Definitiv ausfallen werden Saupe, Schantz und Pulvermacher. Bei einigen weiteren müssen wir kurzfristig schauen, wer sich fit meldet.“

Hanifi Demir (Eichholz): „Es ist wichtig für uns die Saison nun positiv zu beenden, in dem wieder mit Freude gegen den Ball treten. Die Jungs sind in der Pflicht, den Schalter nach langer Zeit wieder umzulegen. Wir erwarten die richtige Reaktion in Büchen.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

TuS Hartenholm – TSV Travemünde

Marius Kirstein (Hartenholm): „Am letzten Spieltag geht es nun für uns um alles oder nichts. Wir haben uns den Gegner aus Travemünde vorher angesehen und wissen, um die Qualitäten dieser Mannschaft, auch wenn es für sie um nichts mehr geht. Viel wichtiger wird aber sein, was wir im letzten Heimspiel dieser Saison auf den Platz bekommen. Es gilt ein letztes Mal alle Kräfte zu mobilisieren und die zahlreichen Wehwehchen für 90 Minuten wegzubeißen.
Im Rahmen des letzten Spieltages wird im Anschluss auch eine Vereinsfeier stattfinden. Wie groß oder klein, wird vom Ergebnis abhängig sein.“

Nils Kjär (Travemünde): „Noch einmal Vorhang auf für uns. Wir freuen uns noch ein allerletztes Mal für die Monte-Kicker zu kicken und möchten nochmal alles geben, um einen erfolgreichen Abschluss zu feiern. Wir wissen um den Abstiegskampf und werden alles reinhauen. Es wird sicher ein Auftritt mit Wehmut und emotionalen Momenten für den ein oder anderen werden. Wir werden uns gemeinschaftlich sicher nochmal zusammenfinden und einen Saisonabschluss feiern.“

Der 22. und letzte Spieltag (21./22.5.)

TSV Lägerdorf – SV Eichede II (Sa., 15 Uhr)
GW Siebenbäumen – SV Henstedt-Ulzburg (So., 15 Uhr)
Büchen-Siebeneichener SV – Eichholzer SV
TuS Hartenholm – TSV Travemünde
Spielfrei: Sereetzer SV, Breitenfelder SV

Die Tabelle

1.SV Eichede II1742 : 1540
2.GW Siebenbäumen1740 : 1535
3.SV Henstedt-Ulzburg1742 : 2431
4.TSV Lägerdorf1743 : 2829
5.Sereetzer SV1830 : 3725
6.TSV Travemünde1725 : 3624
7.Eichholzer SV1733 : 3918
8.Büchen-Siebeneichener SV1730 : 3614
9.Breitenfelder SV1820 : 5114
10.TuS Hartenholm1719 : 4312
11.SSC Phoenix Kisdorf zg.00 : 00

Schafft der HSV gegen Hertha BSC den Aufstieg in die Bundesliga?

  • Ja, der HSV schafft es (81%, 1.251 Votes)
  • Nein, Hertha BSC setzt sich durch (19%, 287 Votes)

Total Voters: 1.538

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.