Eintracht kegelt Kücknitz raus – Kreisliga-Vorgeschmack im Pokal

ATSV empfängt Viktoria

Tarek Hepp (Trainer ATSV Stockelsdorf). Foto: Andreas Schock

Lübeck – Eintracht Lübeck 04 steht im Viertelfinale des Kreispokals der Hansestadt. Am Donnerstag besiegte das Team vom Neuhof den TSV Kücknitz mit 6:3 (2:2). Am Donnerstag gibt es schon einmal einen Vorgeschmack auf die am kommenden Wochenende beginnende Kreisliga-Saison im Cup. ATSV Stockelsdorf empfängt um 19.30 Uhr Viktoria 08.

ATSV vor Härtetest

„Mit Viktoria erwartet uns ein guter und eingespielter Gegner, der uns sicherlich alles abverlangen wird, ein guter Härtetest nochmal vor dem Saisonstart am Sonntag. Am Ende hoffen wir im Viertelfinale zustehen“, so ATSV-Teammanager Jan Mehlfeld zu HL-SPORTS.

- Anzeige -

Generalprobe für Sonntag

Bei den Gästen meint Coach Timur Akgün sagt: „Interessant nun im Pokal und vor Start der neuen Saison auf einen Ligakonkurrenten zu treffen. Das Spiel wird sicherlich sehr eng werden und auch für beide Trainer eine gute Grundlage, um zu gucken, wo es Verbesserungen geben könnte. Wir lassen uns vom Ergebnis nicht blenden, werden wieder mal mit etwa 20 Mann anreisen und dieses Spiel als Generalprobe für den Ligastart am Sonntag nutzen.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Das komplette Achtelfinale

SC Buntekuh – Eichholzer SV (SCB tritt nicht an)
Lübeck 76 – SC Rapid 0:6 0:2
TSV Dänischburg – Türkischer SV 3:2
Fortuna St. Jürgen – SG Bad Schwartau 6:0
Eintracht Lübeck – TSV Kücknitz 6:3
ATSV Stockelsdorf – Viktoria 08 (Do., 4.8., 19.30 Uhr)
VfL Vorwerk – FC Dornbreite (Di., 16.8., 19.30 Uhr)
SV Azadi – Eintracht Groß Grönau (Mi., 17.8., 19.30 Uhr)

Bildquellen

  • Tarek Hepp: Andreas Schock
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments