Eintracht Norderstedt startet erfolgreich – Brüning verletzt

Regionalligist seit einer Woche im Training

Olufemi Smith (Trainer Eintracht Norderstedt). Foto: Lobeca/Ralf Homburg

Norderstedt – Für den Segeberger Kreis bleibt der FC Eintracht Norderstedt das Non-plus-Ultra in der Regionalliga. Fast wäre mit dem SV Todesfelde ein weiterer Club dazugekommen, doch der verpasste den Aufstieg.

Nur Smith bleibt im Trainerteam

Bei den Norderstedtern gibt es zur neuen Saison einige Veränderungen und so ist Olufemi Smith nun alleiniger Cheftrainer. Nach dem Abgang von Jens Martens, Andre Ladendorf und Marc Kassler fanden mit Marius Ebbers (Co-Trainer), Fabian Lucassen (Torwart-Trainer), Max Krause (Athletik-Trainer) und Denny Schiemann (Videoanalyst) den Weg zum FCE. Die haben inzwischen schon eine Menge zu tun, denn zweimal durfte das Team schon in Testspielen ran.

- Anzeige -

Zwei Testsiege zum Auftakt

Beim Ostroher SC (Kreisliga West) gab es am vergangenen Sonnabend einen 5:0-Sieg und einen Tag später beim SC Poppenbüttel (Landesliga-Aufsteiger) sogar einen 9:0-Erfolg. Smith zeigte sich danach bei HL-SPORTS zufrieden und sagte: „Wir sind jetzt eine Woche dabei und die Mannschaft zieht voll mit. Wir haben leider noch zwei, drei Jungs, die wir noch gar nicht belasten konnten. Aber ich bin mit der Woche, die intensiv war, voll zufrieden. Durch die Intensität und das Wetter wurden alle gut belastet. Sie haben es aber auch sehr gut durchgezogen.“ Direkt zu den beiden Testspielen meinte er: „Die Ergebnisse waren okay und alle das umgesetzt, was wir uns erhofft haben, auch was wir fußballerisch von ihnen wollen.“

„Mit den Neuen bin ich sehr zufrieden“

Jordan Brown (Dassendorf), Marcel Kindler (Karriereende), Evans Nyarko, Noel Denis und Batuhan Evren (alle vereinslos) haben fünf Spieler den Verein verlassen. Neuzugänge sind André Wallenborn (Altona), Manuel Brendel (HSV III), Falk Schmidt (Harksheide) und Marc Bölter (Concordia). „Mit den Neuen bin ich sehr zufrieden. Alle haben sich gut in die Gruppe eingefunden,“ so Smith.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Brüning fällt aus

Nils Brüning zog sich im Urlaub einen Sehnenriss im Fuß zu. Der 27-Jährige trat in eine Scherbe und fällt vermutlich wochenlang aus.

Trainingslager in Dänemark

Am Donnerstag geht es in Trainingslager nach Skaerbek in Dänemark, wo am Abend ein Testspiel gegen Silkeborg IF und am Sonnabend gegen TSB Flensburg ansteht. Am Sonntag geht es wieder Richtung Heimat.

Bildquellen

  • Smith: Lobeca/Ralf Homburg
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.