Eintracht Norderstedt und SV Eichede belohnt

Jonas David (HSV, links), Patrick Hobsch (VfB Lübeck) und Louis Jordan Beyer (HSV)
Foto: Lobeca/Raasch

Norderstedt – Einmal im Jahr schüttet die Deutsche Fußball Liga (DFL) Geld an Amateur-Vereine aus, die dazu beigetragen haben, dass ein Nachwuchsspieler sein Debüt im Profi-Fußball feiern konnte. Wieviel, hängt jeweils davon ab, wie lange und in welchem Alter die jeweiligen Spieler im Verein ausgebildet wurden. Zwischen dem 6. und 11. Lebensjahr gibt es 4.200 Euro pro Saison, vom 12. bis zum 21. Lebensjahr 5.400 Euro.

Drei Jung-Norderstedter in der Bundesliga

In der vergangenen Saison war neben Rot-Weiß Essen Eintracht Norderstedt der Verein, der bundesweit am meisten hierzu beigetragen hat. Mit Fabian Nürnberger (1.FC Nürnberg), Jonas David (Hamburger SV) und Marvin Senger (FC St. Pauli) feierten gleich drei ehemalige Norderstedter Jugendspieler ihr Debüt im bezahlten Fußball, was die DFL mit einer Zahlung von etwa 25.000 Euro honorierte, wie in dieser Woche bekannt gegeben wurde.

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

SV Eichede ebenfalls belohnt

Ebenfalls für ihre Jugendarbeit belohnt wurden der Eimsbütteler TV, SC Condor (beide Braydon Marvin Manu, Darmstadt 98), Einigkeit Wilhelmsburg, SV Wilhelmsburg (beide Stephan Ambrosius, HSV), Glashütter SV, Niendorfer TSV, SC Poppenbüttel (alle Fabian Nürnberger), Meiendorfer SV (Jonas David), SC Victoria, Concordia, TSV Wandsetal (beide Christian Conteh, FC St. Pauli), SV Eichede (Marvin Senger). (MS/rk)

Anzeige

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments