„Endlich!“: Jubel am Uhlenbusch, ESV besiegt Spitzenreiter und BSSV hat Eichede im Nacken

Breitenfelder SV kann doch gewinnen

Vollversammlung bei SV Eichede II gegen TSV Lägerdorf. Foto: Lobeca/Andreas Knothe
Anzeige
Tierisch Schick

Breitenfelde – „Endlich!“ Das waren die ersten Worte von Oliver Oden nach dem Breitenfelder Premierensieg in der laufenden Landesliga-Saison. Die Lauenburger gewannen gegen Phoenix Kisdorf mit 4:0. Matchwinner war Mike Ehlers, der drei Tore erzielte. Und es hätte sogar noch höher ausgehen können, doch Hermann vergab nach dem Seitenwechsel einen Strafstoß. Der BSV gab die Rote Laterne somit an TuS Hartenholm ab, der am Sonnabend 1:1 in Travemünde spielte.

ESV besiegt die bisher Unbesiegten

Ebenso gejubelt wurde in Lübeck. Der Eichholzer SV hat das geschafft, was in sechs Begegnungen zuvor niemanden gelang. Die Grün-Weißen besiegten den Büchen-Siebeneichener SV. Für den Spitzenreiter war es die erste Saison-Niederlage. Stellbrinck, Hamer und Benz waren für den ESV erfolgreich und den Gästetreffer erzielte Teudt zum zwischenzeitlichen Ausgleich in der 69. Minute. Der BSSV ist nun punktgleich mit Grün-Weiß Siebenbäumen bei jeweils sieben ausgetragenen Partien.

- Anzeige -

Eichede-Reserve lauert

Der SV Eichede II ist nach einem 2:0-Heimsieg gegen den TSV Lägerdorf sogar an die beiden Spitzenreiter herangerückt und dabei noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Die Stormarner Tore am Sonntag erzielten Habibi und Gelzer.

Die Stimmen vom Sonntag

Eichholzer SV – Büchen-Siebeneichener SV 3:1 (1:0)

Sebastian Wenchel (Eichholz): „

Wir gewinnen das Spiel gegen Büchen, mit unseren Tugenden, verdient. Kein wirklich gutes Spiel, welches beide Teams boten aber, who cares… Einzig die zehn Minuten nach dem glücklichen 1:1 geben wir an den Gegner. Nach dem 2:1 hatten wir aber wieder alles im Griff. Besonders hervorstechen konnte das heutige Schiedsrichter-Team aus Flensburg. Überragende Spielleitung!“

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige

Gerd Dreller (Büchen): „Erste Niederlage – ärgerlich, weil nicht nötig. In der ersten Halbzeit war es ein Spiel, das von Zweikämpfen geprägt war. Eine Spielkultur ging auf beiden Seiten ein wenig abhanden. In der 41. Minute hat Stingl die gute Chance zum 1:0 für uns, schiebt den Ball jedoch am Tor vorbei. Im Gegenzug kassieren wir das 0:1. In der zweiten Hälfte drücken wir und erzielen auch folgerichtig den Ausgleich. Dann drücken wir Eichholz hinten rein und erspielen uns drei hundertprozentige Chancen. Kay Wieckhorst, Christian Märkert und Philipp Haupt tauchen vor dem Torwart auf und schaffen es nicht, den Ball über die Linie zu schieben. Dann kommt es wie immer kommt. Ein langer Ball und Hamer trifft ihn satt. Das 3:1 für Eichholz fällt wieder nach einem langen Ball.“

Breitenfelder SV – Phoenix Kisdorf 4:0 (2:0)

Oliver Oden (Breitenfelde): „Nach ausgeglichenem Beginn konnten wir bereits in der ersten Halbzeit den Grundstein legen. Wir haben diszipliniert verteidigt und konnten endlich auch unsere Torchancen nutzen. Auch der vergebene Elfmeter brachte kein Bruch in unser Spiel, auch wenn die Gäste kurz Oberwasser hatten. Mit dem dritten Tor wurde das Spiel entschieden. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient. Wir haben drei wichtige Punkte für die Tabelle und auch fürs Selbstvertrauen geholt.“

Der 8. Spieltag (9./10.10.)

TSV Travemünde – TuS Hartenholm 1:1
SV Eichede II – TSV Lägerdorf 2:0
Eichholzer SV – Büchen-Siebeneichener SV 3:1
Breitenfelder SV – Phoenix Kisdorf 4:0
Spielfrei: Sereetzer SV
SV Henstedt-Ulzburg – GW Siebenbäumen (28.11.)

Die Tabelle

1.Büchen-Siebeneichener SV720 : 914
2.GW Siebenbäumen714 : 814
3.SV Eichede II619 : 1113
4.Eichholzer SV721 : 1713
5.SV Henstedt-Ulzburg618 : 910
6.Sereetzer SV715 : 1410
7.TSV Lägerdorf720 : 148
8.TSV Travemünde811 : 218
9.SSC Phoenix Kisdorf89 : 216
10.Breitenfelder SV711 : 215
11.TuS Hartenholm68 : 215

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.