HSV-Kapitän Aaron Hunt beim Test in Lübeck
Foto: Lobeca/Kaben
Anzeige

Hamburg – Die 2:5-Peinlich-Pleite beim VfB Lübeck ist ad acta gelegt und der Hamburger SV ist in der Vorbereitung auf das erste Punktspiel in diesem Jahr. Am kommenden Donnerstag ist der 1. FC Nürnberg zu Gast im Volksparkstadion (Anpfiff: 20.30 Uhr).

„Alles okay“

In Lübeck spielte Aaron Hunt eine Halbzeit und sagte danach: „Es war alles okay. Der Fuß hat beim Testspiel der Belastung standgehalten.“

Pohjanpalo und Harnik hoffen

Trainer Dieter Hecking meinte nach der Doppelschicht am Sonntag: „Ich bin guter Dinge, dass die Mannschaft am Donnerstag ein gutes Spiel machen wird.“ Möglich, dass Joel Pohjanpalo zu seinem ersten Einsatz kommt. Der finnische Nationalspieler wurde am Freitag von Bayer Leverkusen ausgeliehen. Auch Martin Harnik könnte bis dahin eine Option sein. Der Angreifer soll am Montag wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Hecking: „Er kann die Sprints voll durchziehen.“ Für den Chefcoach beginnt nun die „entscheidende Phase“ vor dem Liga-Re-Start.

Anzeige