Volksparkstadion
Foto: rk

Frankfurt – Die Entscheidung über eine Fortführung der aktuellen Bundesliga-Saison ist für den heutigen Donnerstag (23. April) angesetzt. Die 36 Proficlubs der Deutschen Fußball-Liga (DFL) treffen sich in einer Videokonferenz und besprechen darin, wie es laufen soll. Der 9. Mai ist als geplanter Re-Start der Punktspiele in Bundesliga und 2. Liga geplant. Dabei hat die DFL ein vermutlich stichhaltiges Konzept vorgelegt, dass einige Ministerpräsidenten der Länder bereits für gut befanden. Die DFL Task-Force hat mehrere Punkte erarbeitet, die vom Mannschaftstraining über die An- und Abreise zu den Begegnungen bis zur Anzahl der Personen im Stadion vorsieht.

Maximal 300 Personen im Stadion

Eine Auswahl, aus dem „kicker“ zeigt, dass beispielsweise Temperaturkontrollen durchgeführt werden. Ein gemeinschaftliches Essen gibt es nicht. Jeder Spieler muss seine Wäsche selbst waschen. Maximal 300 Personen dürfen sich im Stadion aufhalten, die mit je 100 Personen in drei Abschnitte eingeteilt sind.

- Anzeige -
Anzeige
Anzeige
AOK