Lübeck – Am Mittwoch gastierte der VfB Lübeck bei Hertha BSC Berlin, lieferte beim Erstligisten ein starkes Testspiel ab und trat völlig verdient mit einem 1:1 im Gepäck die Heimreise aus der Landeshauptstadt nach Lübeck an. Das allerdings nicht, ohne ein Statement abzugeben, das vorangegangene Match noch einmal Revue passieren zu lassen. Das tat der Coach…  

Lukas Pfeiffer (Cheftrainer): „Das sah gut aus. Es war natürlich für uns ein Mega-Event, die Jungs haben eine Riesen-Leistung abgerufen. Das Ergebnis ist dann noch die charmante Kirsche auf der Torte. Wir haben gezeigt, dass wir auch gegen so einen Gegner uns Chancen erarbeiten können. Hinten raus haben wir sehr viel und tief verteidigen müssen, waren aber auch da sehr diszipliniert. Wir wollen aber auch demütig bleiben, wissen das es eine gute Leistung war, wollen jede Woche da wieder ran kommen und stabil werden. Klar ist es was besonderes, mal gegen einen Boateng oder Serdar zu spielen, das hat man gemerkt am Anfang, das der Respekt da groß war. Das sind aber Lerneffekte, die wir haben wollen. In der zweiten Halbzeit war das bei Berlin eine andere Truppe, aber auch die hat den Ball gut laufen lassen.“

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige

So geht es weiter…

Donnerstag: Training (15 Uhr)
Freitag: Training (10 Uhr)
Sonnabend: Training (10 Uhr)
Sonntag: Testspiel in Schwerin (14 Uhr)

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.