Cheftrainer Rolf Landerl hofft auf Zählbares in Wolfsburg. Foto: Lobeca/Kaben

Lübeck – Nach der erfüllten Pflicht, dem klaren 4:0 gegen Holstein Kiel II, darf sich der VfB nebst Anhänger nun auf das Highlight am Sonnabend (14 Uhr) beim VfL Wolfsburg II freuen. Rolf Landerl tut das, gab folgende Einschätzung ab zum anstehenden Spitzenspiel. „Uns erwartet dort das Spiel um Platz eins.“, so der Cheftrainer des VfB, dem die Tendenz seines eigenen Teams gefällt. „Die ist gut, deshalb wollen wir dort auch etwas mitnehmen. Wir schauen aber weiter von Spiel zu Spiel, sind damit gut gefahren und freuen uns nun auf das Match.“ Marvin Thiel (Mittelfeldspieler) ergänzt mit Blick auf die „Wölfe“: Wir haben gegen Kiel unsere Hausaufgaben erledigt und fahren nun erhobenem Hauptes zum Auswärtsspiel.“
Auswärtsspiel? Nicht wirklich: Über 1000 Fans werden den Grün-Weißen den Rücken in der Volkswagenstadt stärken.

Anzeige
AOK