Anzeigetafel mit einem ''Danke" an Pressesprecher Till Müller (HSV). Foto: Valeria Witters/Witters/Pool via Michael Schwarz

Hamburg – Einen Abgang hat der Hamburger SV am vergangenen Sonntag zum Heimspiel gegen SV Wehen Wiesbaden (3:2) bereits schon vor Saisonende verabschiedet. Pressesprecher Till Müller „wechselt“ vom Volkspark zum Champions League-Teilnehmer RB Leipzig. Dort wird er die gleiche Funktion ausfüllen, wie schon bei den Rothosen, zu denen er im Oktober 2015 vom SSV Jahn Regensburg kam und erst als Stellvertreter von Jörn Wolf und dann ein Jahr später dessen Nachfolger wurde. Der 35-Jährige zeichnete sich mit viel Engagement und Feingefühl in Hamburg aus und war ein ständiger Schatten der HSV-Cheftrainer. Dieter Hecking überreichte ihm im Anschluss an das Spiel im Namen der Mannschaft ein Präsent. Der Hamburger SV richtete nach dem Abpfiff des 3:2-Sieges auf der Videotafel zudem eine Dankesbotschaft an Müller, der in den vergangenen viereinhalb Jahren mit besonders hohem Engagement die externe Medienarbeit des Clubs koordinierte. Nachfolger von Müller wird Philipp Langer, dessen bisheriger Stellvertreter. Den kennen die Fans schon von der Stadionshow.

Anzeige
FB Datentechnik