Hamburg – Fünf Wochen nach dem enttäuschenden Saisonfinale des Hamburger SV in der 2. Liga und dem verpassten Aufstieg ist seit Montag wieder Betrieb bei den Rothosen-Profis. Die Vorbereitung ist am Montag mit Tests und Untersuchungen gestartet.

Keine Fans zum Auftakt

Die „Alten“ um Aaron Hunt, Sonny Kittel, Tim Leibold und Neuzugang Klaus Gjasula wurden im Volkspark auf Mobilität, Beweglichkeit und Balance getestet. Jonas David, Josha Vagnoman und die anderen „Jungen“ waren am Vormittag im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) zum medizinischen Check-Up. Augen-, Zahn- und Cardio-Untersuchungen waren beispielsweise dabei. Alles unter Corona-Regeln, die nach wie vor gelten. Am Dienstag werden die Gruppen getauscht. Am Mittwoch geht es dann auf den Trainingsplatz. Fans dürfen nicht dabei sein, aber es wird eine TV-Internetübertragung geben.