Erster Neuzugang beim VfB Lübeck

Ben Bäßler kommt zurück in den Norden

Erster Neuzugang beim VfB Lübeck: Ben Bäßler. Foto: VfB/oH

Lübeck – Drittliga-Absteiger VfB Lübeck hat seinen ersten Neuzugang vermeldet. Ben Bäßler wechselt vom FC Ingolstadt 04 an die Lohmühle.

Stürmer mit Verteidigungssinn

Der 18-Jährige spielte in der abgelaufenen Saison in der A-Jugend-Bundesliga Süd, bevor sie bedingt die Corona-Pandemie abgebrochen wurde. Er kommt als Stürmer, kennt allerdings ebenso die andere Seite, denn Innenverteidiger kann der gebürtige Lemgoer auch.

- Anzeige -

„Interessantes Talent“

„Mit Ben gewinnen wir ein interessantes Talent für uns, das auch für unseren Weg steht, bei der Vorwärtsentwicklung die Region nicht aus den Augen zu verlieren“, sagt VfB-Sportdirektor Rocco Leeser. „Ben wird bei uns die Zeit bekommen, um in seinem ersten Herrenjahr Fuß zu fassen. Dass er über die Qualitäten dazu verfügt, hat er im dreitägigen Probetraining in der vergangenen Woche unter Beweis gestellt.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Nord-Süd-Nord

Bäßler kennt sich in Region aus, denn schon er spiele für die Jugend von TSV Zarpen, Preußen Reinfeld und JFV Hanse Lübeck sowie davor für TBV Lemgo. Im vergangenen Jahr zog es ihn ins Nachwuchsleistungszentrum des Zweitliga-Aufsteigers, wo er nun noch sein Abitur absolviert. Danach kehrt er in den Norden zurück.

„Fanclub“ im Stadion

Bäßler sagt: „Es wird mir Freude machen, gerade in meiner Heimat den nächsten Schritt in meiner Entwicklung zu machen. Ich kenne hier natürlich viele und weiß, dass viele Freunde von mir zu den Spielen im Stadion sein werden. Ich freue mich, die besondere Atmosphäre hier auf der Lohmühle jetzt als Spieler erleben zu können.“ Bei den Grün-Weißen unterschrieb er einen Ein-Jahresvertrag.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.