Siems Frauen
TSV Siems Frauen

Lübeck – Am Mittwoch rollte in der Frauen-Oberliga der Ball beim TSV Siems. Gegen die Concordia 1. Frauen aus Hamburg testete das Team von Kambiz Tafazoli. Zur Halbzeit stand es für den Gastgeber bereits 7:1. Der Trainer gegenüber von HL-SPORTS: „Wir haben von der ersten Minute an wieder den Vollgas Fußball gespielt, der uns in der letzten Saison bereits gut gelungen ist. In der zweiten Halbzeit merkte man uns die Umstellungen an, aber vor allem, dass wir noch konditionell nachlegen müssen.“ Hier spricht Tafazoli von den vier Toren von Madeline Gieseler (11., 27., 29., 45.+1), Nicole Polensky (19.), Gianna Nicoleit (39.) sowie Mandy Scheer (45.+1) Der Gast netzte zum 4:1 in der 38. Spielminute. Ein Siemser Eigentor bescherrte den 7:2-Endstand für die Damen vom Krummen Weg.

Am Sonntag erwartet der nächste Gegner auf die Siemser. Die Reserve von Holstein Kiel kommt zum Krummen Weg. Auch hier sind die Ziele klar gesteckt. Der Coach: „Wir wollen weiter an der Kondition und Kraft arbeiten. Diese sind in Testspielen weit aus angenehmer als im Training mit stupiden Läufen zu trainieren.“ Anpfiff der Partie ist um 15 Uhr.

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige

Bildquellen

  • Siems Frauen: TSV Siems