Es geht wieder los!

Anzeige
Przybyl MeisterMetall

Lübeck – Dieses Wochenende ist es wieder soweit. Bereits unter der Woche gab es ein Kreisliga-Duell im Pokal. Am Donnerstag gewann Viktoria mit 4:1 Auswärts beim Ligakonkurrenten ATSV Stockelsdorf. Die Spielzeit 22/23 für die Kreisliga Süd-Ost beginnt morgen um 15 Uhr mit der Begegnung MTV Ahrensbök gegen die Dornbreite Reserve. Die Teams sind alle heiß und freuen sich wieder in den Ligabetrieb zurückzukehren. Alle Spiele mit einer Ausnahme finden wie geplant statt. Der Türkische SV bat Schwartau darum das Spiel zu verschieben aufgrund mangelnder Spieler, die sich noch im Urlaub befinden.

Die Stimmen vor den Spielen

MTV Ahrensbök – FC Dornbreite II (Sa. 15 Uhr)

Lennart Larsson (FCD): „Am Samstag erwartet uns mit Ahrensbök bereits direkt zu Beginn ein schweres Auswärtsspiel. Letztes Jahr zählte Ahrensbök zu einen der Top Mannschaften der Liga. Wir gehen hoch motiviert und mit der richtigen Einstellung in die erste Partie und möchten unbedingt die Punkte entführen.“

- Anzeige -

SV Schackendorf – Eintracht Groß Grönau II (Sa. 16 Uhr)

Klaus Kasper (Schackendorf): „Da man ja in einer neuen Staffel antreten muss, sind alle Gegner schwer einzuschätzen und auch bei Groß Grönau II wissen wir nicht was uns erwartet. Das macht es am Ende auch interessant. Das Problem was wohl viele Mannschaften zur Zeit haben, ist dass viele Spieler im Urlaub sind oder gerade zurück kommen, natürlich top fit. Trotzdem wollen wir am Samstag zu Hause versuchen das Spiel positiv zu gestalten.“

Stephan Kliesmann (Grönau): „Endlich geht es wieder um Punkte. Die Jungs haben Bock auf das Abenteuer Kreisliga und wir werden versuchen was zählbares aus Schackendorf mit zu nehmen.“

TSV Pansdorf II – SG Reinfeld/Kronsforde (Sa. 16:30 Uhr)

Patrick Jaacks (Pansdorf): „Am Wochenende geht es endlich wieder um Punkte! Im ersten Spiel der Saison empfangen wir zu Hause die neue SG Kronsforde/Reinfeld. Natürlich wollen wir unbedingt positiv mit einem Heimsieg in die Saison starten und die ersten drei Punkte einsammeln. Da die Spielgemeinschaft neu gegründet wurde, ist es natürlich schwer einzuschätzen was auf uns zukommt. Wir wissen, dass sowohl Reinfeld als auch Kronsforde gute Kicker in ihren Reihen hatten und haben und es somit ganz sicher kein leichtes Spiel wird. Aber wir fühlen uns gut, die Mannschaft ist heiß auf den Saisonauftakt und will die ersten Punkte einfahren!“

Sebastian Ballhausen (SG): „Unser Abschlusstraining gestern mit 19 Spielern hat die Lust auf die Saison nochmal gesteigert. Zum Start haben wir jetzt gleich einen richtig starken Gegner mit Pansdorf II. Wir wollen uns aber nicht verstecken und etwas zählbares mit nach Hause nehmen.“

SC Rapid Lübeck – ATSV Stockelsdorf (So. 12:30 Uhr)

Rene Ewert (Rapid): „Es ist angerichtet! Wir freuen uns riesig auf das erste Heimspiel in der Kreisliga! Auch das von der 2. Herren designte Sondertrikot ist rechtzeitig eingetroffen. Das Drumherum passt also. Beim Kader haben wir die Woche über ein paar Ausfälle gehabt und werden sehen, wer am Sonntag zu 100% fit ist. Wir wollen mit einem Sieg in die Saison starten und drei Punkte am Kasernenbrink behalten.“

Jan Mehlfeld (ATSV): „Auswärts bei Rapid II wird es sicherlich keine leichte Aufgaben werden. Ihre Qualität ist auf jeden Fall die geschlossene Teamleistung und ihr Willen. Wir müssen 100% die richtige Einstellung auf den Platz bekommen, wenn wir das hinbekommen, werden wir auch punkten.“

TuS Lübeck – SV Eintracht Segeberg (So. 14 Uhr)

Kevin Berens (TuS): „Endlich geht die Kreisliga wieder los und wir freuen uns direkt einen Neuling in der Kreisliga mit der Eintracht aus Bad Segeberg begrüßen zu dürfen. Der Gegner ist für uns schwer einzuschätzen. Als Aufsteiger haben sie selbstverständlich eine gute Saison hingelegt. Wir sind gewarnt und erwarten einen spielstarken Gegner, der uns sehr viel abverlangen wird. Personell werden wir, wie gefühlt jede andere Mannschaft, nicht alle Mann an Bord haben. Wir wollen uns vor heimischer Kulisse gut präsentieren und die ersten Punkte auf unserem Konto gutschreiben.“

Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Mark Galander (SG): „Wir freuen uns total auf die erste Kreisligasaison seit 2013/14 mit der Eintracht. Nach anfänglich schwieriger Vorbereitung, waren die letzten Wochen deutlich besser. Alle ziehen richtig gut mit, haben Bock und sind heiß auf die Kreisliga. Bis auf vier Ausfälle (Verletzungen und Arbeit) habe ich alle Mann an Bord. Zur TuS kann ich gar nicht viel sagen. Ein etablierter Kreisligist, der sich seit einigen Jahren in dieser starken Liga hält, wird uns auf jeden Fall alles abverlangen.“

SV Viktoria 08 – TSV Schlutup (So. 14:30 Uhr)

Timur Akgün (Viktoria): „Die Vorfreude ist wahnsinnig groß auf den Start der neuen Saison. Wir, das Meister-Team der Kreisklasse A, können es kaum abwarten. Ich persönlich muss sagen, dass wir in den letzten Wochen toll gearbeitet haben, siehe Pokalergebnisse, daher blicke ich ebenfalls positiv auf den Start. Jeder Einzelne verdient es sich gegen den TSV Schlutup, einem guten Team mit sympathischen Trainer zu spielen. Und auch wenn nicht alle spielen können, werden wir das ganze Jahr für und zueinander stehen, nie ohne mein Team!“

Mark Seemann (Schlutup): „Endlich geht es wieder um Punkte! Gegen einen wirklich guten Aufsteiger, so sehe ich meinen alten Verein, es wird nur möglich sein was zählbares mit nach Schlutup zu nehmen, wenn wir wie zuletzt wieder unser Spiel über die gesamte Spielzeit auf den Platz bringen und diszipliniert Arbeiten. Ansonsten und das zeigt auch das Pokal Spiel von Viktoria in Stodo (dort musst du erstmal 4:1 auswärts gewinnen) dass man gegen sie richtig Probleme bekommen kann. Wir haben eine menge Spieler zu ersetzen (aktuell zehn sichere Ausfälle) sodass wir Positionsbedingt sogar Mofi Wieczynski aus der alten Herren dazu holen. Trotzdem haben wir überwiegend gut gearbeitet in der Vorbereitung und wollen trotzdem natürlich mit drei Punkten starten, danach wünsche ich meinem Kumpel Timur und der Truppe von Viktoria gerne alle Punkte!“

Wer ist euer Favorit in der Kreisliga Süd-Ost 2022/2023?

  • TSV Pansdorf II (19%, 80 Votes)
  • MTV Ahrensbök (16%, 65 Votes)
  • SV Schackendorf (7%, 29 Votes)
  • Eintracht Groß Grönau II (7%, 28 Votes)
  • TSV Schlutup (7%, 28 Votes)
  • SC Rapid Lübeck II (7%, 27 Votes)
  • Türkischer SV (6%, 24 Votes)
  • SG Bad Schwartau (6%, 24 Votes)
  • SG Reinfeld/Kronsforde (6%, 24 Votes)
  • ATSV Stockelsdorf (6%, 23 Votes)
  • SV Eintracht Bad Segeberg (5%, 20 Votes)
  • TuS Lübeck (4%, 16 Votes)
  • SV Viktoria 08 (3%, 14 Votes)
  • FC Dornbreite II (3%, 11 Votes)

Total Voters: 413

Loading ... Loading ...

Bildquellen

  • Rapid Sondertrikot: Rene Ewert
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments