Hesham Almukdad (Olympia Bad Schwartau) und die beiden TüSV-Kicker Ender Ergin und Adem Kürtoglu
Foto: Lobeca/Raasch
Anzeige
Barmenia Roland Kahl

Lübeck – Zum zweiten Mal in der laufenden Saison wurde ein Spiel des Türkischen SV abgebrochen. Erneut der Grund: Die Mannschaft konnte nicht mit der ausreichenden Anzahl an Spielern zu Ende kicken. Dieses Mal war Olympia Bad Schwartau für einen Kurzeinsatz am zum Neuhof gefahren. Nach 45 Minuten war Duschen angesagt, denn nachdem die Gastgeber mit neun Mann starteten und zwischenzeitlich noch zwei Spieler dazubekamen, verringerte sich die Zahl der Aktiven auf Seiten des TüSV auf unter acht zum Pausenpfiff. Da stand es bereits 14:0 für Olympia.

Bad Schwartaus Coach Alex Weiß sagte danach bei HL-SPORTS: „Es ist schwer zu dem Spiel die richtigen Worte zu finden. Wir hatten selbst erhebliche Personalprobleme. Beide Torhüter fielen kurzfristig aus, so dass wir nur mit 13 Spielern antreten konnten. Aber das ist im Gegensatz zu dem was der Türkische SV Woche für Woche verkraften muss, sicherlich nicht erwähnenswert. Mit neun Spielern gestartet, zwischenzeitlich auf elf Spieler aufgefüllt, um dann mit neun Spielern die Halbzeit zu beenden. Zu diesem Zeitpunkt stand es 14:0 für uns und wenn man ehrlich ist, haben wir noch mindestens fünf bis sechs Chancen liegen gelassen. Der Abbruch in der Pause kam erwartungsgemäß und ist auch nachvollziehbar. Ich persönlich ziehe den Hut vor den Spielern, besonders vor den Alt-Herren-Spielern, die sich immer wieder bereit erklären, auszuhelfen. Wie es nach der Winterpause mit dem Türkischen SV weitergeht bleibt abzuwarten. Ich wünsche dem sympathischen Trainerteam trotz allem viel Erfolg. Für uns geht ein herausragendes Halbjahr zu Ende. Durch das abgesagte Spiel des VfL Vorwerk und einer sehr wahrscheinlichen Wertung unseres Spiels vom Sonntag zu unseren Gunsten, überwintern wir tatsächlich an der Tabellenspitze. Das Trainerteam ist absolut zufrieden mit dem Erreichten. Mit den feststehenden Neuzugängen und möglichen Weiteren werden wir im März alles dransetzen oben weiter mitzumischen. Allen Mannschaften eine schöne Weihnachtszeit.“

Die Partie zwischen TSV Gudow und VfL Vorwerk wurde abgesagt. Damit verabschiedet sich die Kreisliga bsi voraussichtlich Ende Februar des kommenden Jahres in die Winterpause.

PlatzKreisligaSpielePunkte
1.Olympia Bad Schwartau1946
2.VfL Vorwerk1844
3.Preußen Reinfeld II1937
4.SC Buntekuh1837
5.ATSV Stockelsdorf1835
6.Ratzeburger SV1933
7.TSV Gudow1830
8.TSV Pansdorf II1828
9.MTV Ahrensbök1728
10.TuS Lübeck1823
11.TSV Kücknitz1921
12.Fortuna St. Jürgen1918
13.TSV Schlutup1913
14.FC Dornbreite II1912
15.Kronsforder SV197
16.Türkischer SV197