Lübeck – Zwei Wochen ging es beim Fortuna-„Corona-Cup“ auf der Playstation richtig rund. Am vergangenen Sonnabend ging es für die 16 besten Spieler um den Turniersieg. Im Finale standen sich Bent Petereit und Paul Grewecke gegenüber. Es war spannend bis zum Schluss. Nach einem 1:1 zur Pause ging Petereit in der 68. Minute mit 2:1 in Führung. Vier Minuten später fiel der Ausgleich. Die zwei Minuten Nachspielzeit waren abgelaufen und alles sah nach einer Verlängerung aus, doch dann gab es ein Foul im Strafraum von Grewecke an Petereit. Die Entscheidung, denn Petereit verwandelte mit der letzten Szene des Spiels ins linke Eck. HL-SPORTS TV übertrug ab 18 Uhr live auf seinem YouTube-Kanal.

HL-SPORTS TV war live dabei

Roland Kenzo, Chefredakteur bei Lübecks Sportportal meinte danach: „Das war toll und hat richtig Spaß gemacht. Die Organisation bei Fortuna war top und mit der Live-Übertragung auf unserem Kanal war ich am Ende ganz zufrieden, wenn es auch für uns neu war und noch nicht alles ziemlich holprig lief. Wir hatten uns erst einen Abend davor dazu entschlossen die Endrunde zu streamen. Es war ein erster Test für uns in dem Bereich. Wir arbeiten daran, dass es noch besser wird. Ein großes Lob geht von uns an alle Teilnehmer des Cups und Glückwunsch an Bent Petereit zum Turniersieg. Das Finale war mega spannend.“

- Anzeige -

Hornberger fand es „cool“

Nach dem Turnier sagte Thomas Hornberger, Abteilungsleiter des SV Fortuna St. Jürgen: „Wir sagen danke, dass 140 Spiele in der Vorrunde ohne Probleme durchlief. Das hätten wir nie gedacht und das zeigt, dass wir in einem Stadtviertel leben, wo Disziplin großgeschrieben wird. HL-SPORTS hat das Ganze richtig cool begleitet und wir als Verein nehmen das als Anlass über eine eSports-Abteilung nachzudenken. Das ist der Weg in die Zukunft.“ Die Siegerehrung wird in der kommenden Woche durchgeführt.

Alle Ergebnisse

Achtelfinale
Jonas Schmiedemann – Tyler Grube 2:0 / 2:1
Bent Peterat – Maxim Gurewitsch 3:3 / 6:0
Paul Grewecke – Niklas Yilmaz 6:2 / 4:1
Jannis Dumanski – Quentin Ercegogevic 2:2 / 4:1
Alexander Holst – Niko Pöhls 4:1 / 3:2
Elias Adler – Alper Bening 4:0 / 1:4
Noah Bargmann – Leon Ibraimovic 4:0 / 2:0
Julius Petersen – Niels Schönemann 2:0 / 4:2

Viertelfinale
Jonas Schmiedemann – Julius Petersen 8:1 / 6:0
Bent Petereit – Noah Bargmann 1:0 / 2:2
Paul Grewecke – Elias Adler 4:2 / 3:2
Jannis Dumanski – Alexander Holst 3:1 / 2:6

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Halbfinale
Jonas Schmiedemann – Bent Petereit 0:0 / 1:1 / 0:1
Paul Grewecke – Alexander Holst 2:3 / 3:1

Spiel um Platz 3
Jonas Schmiedemann – Alexander Holst 2:4

Endspiel
Bent Petereit – Paul Grewecke 3:2

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.