Euro2020: Regenbogen gewinnt gegen UEFA – Deutschland zittert sich ins Achtelfinale

Tageszusammenfassung der Europameisterschaft

München – Eine aufregende und spannende Vorrunde der Europameisterschaft ist zu Ende. Vor dem letzten Spieltag der Gruppen E und F kam es allerdings erst einmal politisch zu einem Aufschrei. Geplant war, dass die Münchner Arena zur Partie Ungarn gegen Deutschland in Regenbogen angestrahlt werden sollte. Die UEFA untersagte dieses, obwohl sie selbst dafür wirbt, dass „Rassismus, Diskriminierung und Intoleranz keinen Platz im Fußball“ hat. Als Begründung hieß es vom Verband: „Die UEFA ist gemäß ihrer Satzung eine politisch und religiös neutrale Organisation. Angesichts des politischen Kontextes dieses speziellen Antrags – eine Botschaft, die auf eine Entscheidung des ungarischen nationalen Parlaments abzielt – muss die UEFA diesen Antrag ablehnen.“ Ein Shitstorm gegen den Verband war die Folge.

Fiebern bis zum Schluss

Im sportlichen Bereich brauchte es viel Nerven für die deutschen Fans in der Gruppe F. Ungarn führte zur Pause nach einem Tor vom Mainzer Adam Szalai (11.). Zu diesem Zeitpunkt wäre Deutschland ausgeschieden. Die Erlösung kam in der 66. Minute von Kai Havertz, der den Ausgleich erzielte. Nur zwei Minuten später sah das alles wieder ganz anders aus, denn Andras Schäfer (68.) nutzte die schläfrige Abwehr zur erneuten Führung für Ungarn. Deutschland drückte Richtung 2:2 und hatten mit Leon Goretzka (Bayern München) in der 84. Minute das Glück auf seiner Seite. Dabei blieb es und das Löw-Team trifft damit am kommenden Dienstag im Achtelfinale auf England.

- Anzeige -

Ronaldo- und Benzema-Show

Der Blick ging natürlich die ganze Zeit auch auf das andere Spiel zwischen Portugal und Frankreich. Die trennten sich 2:2 (1:1)-Unentschieden. Cristiano Ronaldo (30./60.) für die Portugiesen und auf der anderen Seite Karim Benzema (45./48.) für die Franzosen waren die Torschützen. Frankreich – holte sich den Gruppensieg und Portugal qualifizierten sich für die Runde der 16 Teams.

Gruppe FToreGegentoreTordifferenzPunkte
1.Frankreich 4315
2.Deutschland 6514
3.Portugal 7614
4.Ungarn 36-32

Spanien in Torlaune – Schweden Gruppenerster

In der Gruppe E besiegte Schweden Polen mit 3:2 (1:0) und sicherte sich den Gruppensieg. Emil Forsberg (RB Leipzig) traf doppelt – in der 2. und 59. Minute. Dann kam Robert Lewandowski (Bayern München), der in der 61. und 84. Minute ebenfalls zweifach jubelte. In der Nachspielzeit sorgte Viktor Claesson (94.) für den schwedischen Siegtreffer. Spanien hatte gegen Slowakei gar keine Probleme. Am Ende stand ein 5:0 (2:0)-Erfolg zu Buche. Die Tore erzielten die Spanier Aymeric Laporte (45.), Pablo Sarabia (56.) und Ferran Torres (67.). Die beiden Slowaken Martin Dubravka (30.) und Juraj Kucka (71.) beteiligten sich ebenfalls – mit Eigentoren.

Gruppe EToreGegentoreTordifferenzPunkte
1.Schweden 4227
2.Spanien 6155
3.Slowakei 27-53
4.Polen 46-21

K.o.-Runde komplett

Ab Sonnabend startet die K.o.-Runde mit den letzten 16 Teams des Turniers. Wales und Dänemark eröffnen das Achtelfinale. Deutschland muss im Wembley-Stadion gegen England am Dienstag antreten.

Euro 2020 vom 11. Juni bis 11. Juli 2021. Foto: Lobeca

Alle Termine im Achtelfinale

Sonnabend, 26.6.
Wales – Dänemark (18 Uhr)
Italien – Österreich (21 Uhr)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Sonntag, 27.6.
Niederlande – Tschechien (18 Uhr)
Belgien – Portugal (21 Uhr)

Montag, 28.6.
Kroatien – Spanien (18 Uhr)
Frankreich – Schweiz (21 Uhr)

Dienstag, 29.6.
England – Deutschland (18 Uhr)
Schweden – Ukraine (21 Uhr)

Wer holt den Titel bei der Euro2020?

  • Italien (39%, 32 Votes)
  • Deutschland (17%, 14 Votes)
  • Belgien (10%, 8 Votes)
  • Frankreich (6%, 5 Votes)
  • Dänemark (6%, 5 Votes)
  • England (5%, 4 Votes)
  • Schweden (4%, 3 Votes)
  • Kroatien (2%, 2 Votes)
  • Nordmazedonien (2%, 2 Votes)
  • Ungarn (1%, 1 Votes)
  • Türkei (1%, 1 Votes)
  • Spanien (1%, 1 Votes)
  • Polen (1%, 1 Votes)
  • Österreich (1%, 1 Votes)
  • Finnland (1%, 1 Votes)
  • Niederlande (1%, 1 Votes)
  • Ukraine (0%, 0 Votes)
  • Tschechien (0%, 0 Votes)
  • Russland (0%, 0 Votes)
  • Slowakei (0%, 0 Votes)
  • Schweiz (0%, 0 Votes)
  • Portugal (0%, 0 Votes)
  • Schottland (0%, 0 Votes)
  • Wales (0%, 0 Votes)

Total Voters: 82

Loading ... Loading ...

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.