Euro2020: Wales folgt Italien ins Achtelfinale – Schweiz hofft

Tageszusammenfassung der Europameisterschaft

Baku – Nachdem die Italiener sich bei der Europameisterschaft bereits vor dem letzten Spieltag der Gruppe A für das Achtelfinale qualifizierten, folgten ihnen am Sonntag Wales, trotz einer 0:1 (0:1)-Niederlage gegen die Azzurri. Matteo Pessina (39.) traf für die Gastgeber in Rom. Der Waliser Ethan Ampadu sah in der 55. Minute die Rote Karte – die erste im gesamten Turnier. Italien hat seine Favoritenrolle untermauert, denn mit sieben erzielten Treffern, keinem Gegentor und neun Punkten hat das Team von Coach Roberto Mancini das Optimum bisher herausgeholt.

Türkei mit erstem Turniertor

Zur gleichen Zeit tat die Schweiz alles, um ebenfalls die Vorrunde zu überstehen. Ein 3:1 (2:0)-Erfolg gegen Türkei reichte zwar „nur“ für Rang drei, doch die Chancen auf das Achtelfinale bleiben vorerst. Haris Seferovic (6.) und Xherdan Shaqiri (26./68.) erzielten die Treffer für die Eidgenossen. Irfan Can (62.) markierte das einzige Turniertor für die Türken.

- Anzeige -
Gruppe AToreGegentoreTordifferenzPunkte
1.Italien 7079
2.Wales 3214
3.Schweiz 45-14
4.Türkei 18-70

Fünfmal zittern und bangen am Montag

Am Montag geht es gleich für fünf Teams in zwei Gruppen noch ums Weiterkommen. Nur Belgien (Gruppe B) und Niederlande (Gruppe C) sind bereits jeweils sechs Punkten sicher qualifiziert. Russland und Finnland sowie Ukraine und Österreich haben je drei Zähler auf dem Konto. Punktlos sind nur Dänemark und Nordmazedonien. Eine Chance auf das Achtelfinale besteht allerdings nur noch bei den Dänen.

Euro 2020 vom 11. Juni bis 11. Juli 2021. Foto: Lobeca

Spiele am Montag, 21. Juni 2021

18 Uhr: (C) Nordmazedonien – Niederlande / Amsterdam (ARD)
18 Uhr: (C) Ukraine – Österreich / Bukarest (ARD)
21 Uhr: (B) Russland – Dänemark / Kopenhagen (ARD)
21 Uhr: (B) Finnland – Belgien / St. Petersburg (ARD)

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Wer holt den Titel bei der Euro2020?

  • Italien (39%, 32 Votes)
  • Deutschland (17%, 14 Votes)
  • Belgien (10%, 8 Votes)
  • Frankreich (6%, 5 Votes)
  • Dänemark (6%, 5 Votes)
  • England (5%, 4 Votes)
  • Schweden (4%, 3 Votes)
  • Kroatien (2%, 2 Votes)
  • Nordmazedonien (2%, 2 Votes)
  • Ungarn (1%, 1 Votes)
  • Türkei (1%, 1 Votes)
  • Spanien (1%, 1 Votes)
  • Polen (1%, 1 Votes)
  • Österreich (1%, 1 Votes)
  • Finnland (1%, 1 Votes)
  • Niederlande (1%, 1 Votes)
  • Ukraine (0%, 0 Votes)
  • Tschechien (0%, 0 Votes)
  • Russland (0%, 0 Votes)
  • Slowakei (0%, 0 Votes)
  • Schweiz (0%, 0 Votes)
  • Portugal (0%, 0 Votes)
  • Schottland (0%, 0 Votes)
  • Wales (0%, 0 Votes)

Total Voters: 82

Loading ... Loading ...

Mehr zur Euro2020 gibt es hier.

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.