Eutin und Gremersdorf mit Kantersiegen – Tabellenführer rettet einen Punkt

Spannung im Aufstiegsrennen

Monty Gutzeit war mit 23 Saisontoren der beste Torschütze von Eutin 08 II. Foto: Niklas Runne
Anzeige
OH-Aktuell

Putlos – Der vergangene Spieltag in der Kreisliga Ost brachte einige Kantersiege mit sich. Tabellenführer Oldenburg/Göhl ließ erneut Punkte liegen, doch die Verfolger machten ihre Hausaufgaben. Eutin 08 II machte es fast zweistellig und schoss sich warm für das kommende direkte Duell mit dem TSV Gremersdorf. Dieser besiegelte den Putlos-Fluch und zerlegte die SpVgg in ihre Einzelteile.

Kampf um Platz Zwei

Im Aufstiegskampf setzte sich die Krise der SG Oldenburg/Göhl weiter fort. Nach zuvor zwei Pleiten ohne eigenen Treffer und einem Nichtantritt von Inter Türkspor Kiel II, sollte es am vergangenen Freitagabend erneut keinen Sieg geben. Gegen die SG Bösdorf/Malente lag der Tabellenführer gleich dreimal zurück, doch fuhr dank eines späten Treffers zum 3:3-Endstand noch zumindest einen Punkt ein. Somit ist der relativ große Vorsprung geschmolzen. Dies lag auch an den Siegen der Konkurrenz. Eutin 08 II setzte nach der Pleite aus der Vorwoche mit einem deutlichen 9:0-Kantersieg gegen den Raisdorfer TSV ein dickes Ausrufezeichen. Nach einer 2:0-Pausenführung, drehten die 08er nach dem Seitenwechsel auf. Dies lag vor allem an Viererpacker Monty Gutzeit, der bereits 23 Saisontreffer erzielte. Es war eine Ansage an den kommenden Gegner, mit dem man sich derzeit im Rennen um den zweiten Tabellenplatz befindet, doch auch der TSV Gremersdorf setzte ein Ausrufezeichen. Gegen Angstgegner SpVgg Putlos gab es im Derby einen 6:0-Auswärtssieg. Die vergangenen drei Duelle gegeneinander verlor Gremersdorf allesamt, ohne ein eigenes Tor zu erzielen, da sollte dieser Auftritt doch sehr erlösend für die Mannschaft vom Bankendorfer Weg sein. Wie auch Eutin, drehte man nach der Pause auf und bestätigte seine überragende Form. 15 Treffer aus den vergangenen drei Spielen, sowie acht Siege aus den zehn Partien in 2024, lassen vom Aufstieg hoffen. Am kommenden Sonnabend können sie im direkten Duell mit der 08-Reserve einen riesigen Schritt machen.

Klassenerhalt gesichert

Für den TSV Lensahn gab es nach zuletzt nur einer Niederlage aus fünf Spielen, sowie drei Siegen, einen weiteren Erfolg. Gegen den TSV Klausdorf II gewannen die Ostholsteiner nach Rückstand mit 3:1. Finn-Ole und Thorben Ratje (75./82.) drehten zunächst das Ergebnis, anschließend machte Fabian Kommke (86.) den Deckel drauf. Somit ist der Klassenerhalt für den Verbandsligaabsteiger gesichert. Dies gelang in dieser Spielzeit auch schon der SG Insel Fehmarn, trotz zuletzt eher schwacher Punkteausbeute. Aus den vergangenen fünf Spielen holten sie nur einen Sieg. Zuletzt gegen Inter Türkspor Kiel II gab es eine 0:5-Pleite.

Kantersieg im Nachholspiel

Im Nachholspiel am Dienstagabend gab es für den TSV Lensahn nach zuletzt drei Siegen aus fünf Partien einen weiteren Erfolg. Beim bereits abgestiegenen Tabellenschlusslicht TSV Stein gab es einen deutlichen 9:1-Kantersieg. Nach zwölf Minuten eröffnete Thorben Ratje (12.) den Torrausch. Acht Minuten später legte Bruder Finn-Ole (20.) nach. Kurz vor der Pause traf Bujar Krasniqi (36.) zum 3:0-Pausenstand. Nach dem 1:1-Remis im Hinspiel, zeigte die erste Hälfte bereits, dass es ein deutlicheres Ergebnis pro Lensahn geben sollte. Der zweite Durchgang war gerade einmal vier Minuten alt, da schnürte Finn-Ole Ratje (49.) den Doppelpack. Die Messe war allerspätestens jetzt gelesen, da nützte auch der Anschlusstreffer nichts mehr. Ein Doppelschlag von Krasniqi (63./68.) schraubte das Resultat weiter in die Höhe. Christian Robbes (77. / Elfmeter) und Florian Kommke (81.) sorgten für den Endstand. So gab es einen Kantersieg für die Ostholsteiner, die am kommenden Sonntag bereits die SpVgg Putlos empfangen.

Der 28. Spieltag

SG Oldenburg/Göhl – SG Bösdorf/Malente 3:3
Eutin 08 II – Raisdorfer TSV 9:0
Inter Türkspor Kiel II – SG Insel Fehmarn 5:0
SpVgg Putlos – TSV Gremersdorf 0:6
TSV Klausdorf II – TSV Lensahn 1:3

Anzeige

Die Nachholspiele

TSV Stein – TSV Lensahn 1:9
VfR Laboe – SpVgg Putlos (Mi., 19 Uhr)
FT Preetz – SG Bösdorf/Malente (19.30 Uhr)

Der 29. Spieltag

SG Oldenburg/Göhl – SG Insel Fehmarn (Fr., 19.30 Uhr)
TSV Gremersdorf – Eutin 08 II (Sa., 16.30 Uhr)
TSV Lensahn – SpVgg Putlos (So., 15 Uhr)

Die Tabelle

1.Oldenburg/​Göhl2787 : 3760
2.TSV Gremersdorf2788 : 3255
3.Eutin 08 II2898 : 4653
4.SpVgg Putlos2679 : 5052
5.TSV Lütjenburg2658 : 3152
6.VfR Laboe2760 : 5144
7.Inter Türkspor Kiel II2764 : 5539
8.Heikendorfer SV II2859 : 5739
9.SG Dobersdorf/​P’hagen2764 : 6439
10.SG Insel Fehmarn2850 : 6237
11.SG Bösdorf /​ Malente I2750 : 4932
12.TSV Klausdorf II – U232879 : 7932
13.TSV Lensahn2842 : 6631
14.FT Preetz2768 : 8924
15.Raisdorfer TSV2537 : 7818
16.TSV Stein2820 : 1627

Wie sollte eurer Meinung nach die Fortsetzung für den HSV Hamburg aussehen?

  • Dem HSVH soll die Lizenz mit Erfüllung der Auflagen uneingeschränkt erteilt werden (57%, 524 Votes)
  • Dem HSVH soll die Lizenz verweigert bleiben (17%, 154 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 4. Liga an Stelle der zweiten Mannschaft weiterspielen (12%, 114 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 2. Liga als Zwangsabsteiger weiterspielen (10%, 87 Votes)
  • Bei bestehendem Lizenzentzug sollte der HSVH in der 3. Liga weiterspielen (4%, 34 Votes)

Total Voters: 913

Wird geladen ... Wird geladen ...
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.

- Anzeige -