Ostseestadion des F.C. Hansa Rostock. Foto: Lobeca/Marcus Kaben

Rostock – Nachdem beim Heimspiel gegen den SV Sandhausen auf der Südtribüne eine Tapete mit der Aufschrift „Einer weniger, ACAB“ gezeigt wurde, ist der F.C. Hansa Rostock sofort in die interne Aufarbeitung gegangen.

Im Zuge dessen wurde unter anderem auch Videomaterial des Hausrechtsbereichs gesichtet. Dabei konnte eine Person identifiziert werden, die mit dem Vorfall in engen Zusammenhang gebracht wurde.

Der F.C. Hansa Rostock hat seine Erkenntnisse bereits der Landespolizei mitgeteilt. Zudem hat der Verein das entsprechende Videomaterial an die zuständigen Behörden für deren weitere Ermittlungen und Verfahrenseinleitungen übergeben. Der F.C. Hansa hat darüber hinaus bereits ein Stadionverbotsverfahren gegen die betreffende Person eingeleitet.

- Anzeige -
Anzeige
AOK
Anzeige
Anzeige
Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.