Schönberger gegen Schönberger: Tom Kleinschnittger half dem Gagner aus. Hier gegen den eigenen Mann Marcel Nagel. Foto: Jens Upahl

Schönberg – Nach dem Sieg im SKANBO-Wintercup gab es für den FC Schönberg 95 zwei Tiefs in den darauffolgenden Testspielen. Gegen Bützow gab es eine 1:2-Niederlage und gegen Schleswig-Holsteins Oberligist SV Eichede ein 3:4. Dafür klappte es am vergangenen Wochenende mit einem klaren 4:1-Erfolg gegen FSV Kühlungsborn.

Kleinschnittger hilft dem Gegner aus

Nach der frühen Führung der Kühlungsborner konnte Nick Heymann umgehend ausgleichen. Marcel Nagel per Kopf und Marcel Behm aus spitzem Winkel sorgten im weiteren Verlauf der ersten Hälfte für die Schönberger Führung. Mit einem souverän verwandelten Foulelfmeter stellte Marvin Worreschck die 4:1-Pausenführung sicher. Der zweite Durchgang blieb dann bei optischen Vorteilen für den FSV torlos. Und weil der verletzte FSV-Keeper Benjamin Heskamp nicht weiterspielen konnte, half Schönbergs Tom Kleinschnittger den Gästen aus.

Top-Spiel folgt

Am kommenden Sonnabend geht es für die Maurine-Kicker zum Top-Spiel. Der zweitplatzierte FSV Bentwisch ist Gastgeber der 95er, deren Vorsprung aktuell bei elf Punkten liegt. Die Schönberger könnten mit einem Sieg einen ganz wichtigen Schritt Richtung Verbandsliga machen.