Der FC Anker Wismar will mit einem Sieg die Herbstmeisterschaft perfekt machen. Foto: Roman Krischewski

WismarFünf Teams haben sich inzwischen an der Tabellenspitze etwas abgesetzt. Darunter sind mit dem FC Schönberg 95 und dem FC Anker Wismar zwei Teams aus Nordwestmecklenburg. Bis auf die Partie in Schönberg, die Maurinestädter empfangen den SV Warnemünde erst am Sonntag, finden die anderen Spiele bereits am Sonnabend ab 13 Uhr statt. Die Schönberger Elf geht in dieses Spiel als klarer Favorit, vorausgesetzt, dass das Team von Trainer Axel Sebastian Junker an die tolle Leistung aus dem Pokalspiel gegen Malchow anknüpft. Der FC Anker Wismar erwartet den Tabellensiebten FSV Bentwisch, der in den letzten sieben Spielen zweimal siegreich blieb, aber in einem Testspiel in der Vorwochen der U23 des FC Hansa Rostock mit 0:10 unterlag. Mit Stürmer Henry Haufe und Keeper Norman Köhlmann stehen übrigens noch zwei ehemalige Anker-Spieler in den Reihen der Rand-Rostocker.

FC Anker Wismar – FSV Bentwisch (Sa., 13 Uhr)

Matthias Fink (FC Anker Wismar): „Mit Bentwisch kommt ein Gegner, der sich schwer einschätzen lässt. Sie spielen eigentlich einen guten Ball, aber die Ergebnisse sind nicht immer optimal. Das wird nochmal ein schweres Spiel für uns, aber wir wollen natürlich im letzten Heimspiel des Jahres einen Sieg landen und den Herbstmeistertitel perfekt machen“.

- Anzeige -

FC Schönberg 95 – SV Warnemünde (So., 13 Uhr)

Sven Wittfot (Schönberg):

Ueckermünde und Torgelow schlossen sich zusammen

Die beiden Verfolger der Ankercrew haben durchaus knifflige Auswärtsaufgabe zu lösen. Die Viertorestädter treten beim Güstrower SC 09 an, während Ueckermünde in Pastow gefordert wird. Beide Teams standen sich bereits im Pokal gegenüber, damals siegten die Vorpommern nach Rückstand noch mit 3:2-Toren. Es gibt aber noch eine wichtige Änderung im Landkreis Vorpommern Greifswald, denn es gab eine große Fusion. Spielvereinigung Torgelow-Ueckermünde – unter diesem Namen werden der Torgelower FC Greif und FSV Einheit Ueckermünde gemeinsam ab der Saison 2023/2024 auflaufen. Der Verein ist gegründet. Einst waren sie Lokalrivalen, jetzt haben sie sich vereint: Die Fußballvereine Torgelower FC Greif und FSV Einheit 1949 Ueckermünde werden zu einem gemeinsamen Verein verschmelzen. Dessen Name: Spielvereinigung (SpVgg) Torgelow-Ueckermünde. Die Neugründung ist am letzten Dienstagabend bei einer Versammlung aller acht Mitbegründer vollzogen worden. Da in der abgelaufenen Saison Termine verstrichen sind, kann die Fusion erst ab der Saison 2023/2024 vollzogen werden. Damit sollen die Kräfte im gesamten Nachwuchs- und Herrenbereich gebündelt werden. Ziel der Zusammenführung sei es, das Geld sowie die sportlichen Kräfte zu bündeln, um damit nachhaltigen Fußballsport in der Region zu sichern. Den Grundstein dafür wolle man durch professionalisierte Nachwuchsarbeit legen. „Junge Spieler aus der Region sollen bei uns durch qualifizierte Übungsleiter so ausgebildet werden, dass der Sprung in den Erwachsenenbereich für sie so gering wie möglich ausfällt“, skizzierte Peter Ruhnau, bisher Präsident in Ueckermünde  das Vorhaben. „Unsere Männermannschaften sollen sich auf lange Sicht aus Spielern aus der Region zusammensetzen“. Bis zum 1. Februar 2023 bleibt den Fusionspartnern dem Vernehmen nach Zeit, um die Übertragung der Spielklassen zu organisieren und die Fusion damit amtlich zu machen. Halten die Fusionspartner alle Vorgaben bis zum 1. Juli 2023 ein, steht der Revolution in Fußball-Vorpommern nichts mehr im Wege.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
AOK

Ansetzungen 14. Spieltag:

Güstrower SC 09 – 1. FC Neubrandenburg 04 (Sa., 13 Uhr)
FC Anker Wismar – FSV Bentwisch
Greifswalder FC II – TSV Bützow
SV Pastow – FSV Einheit Ueckermünde
Penzliner SV – FC Förderkader Rene Schneider
SV Siedenbollentin – FSV Kühlungsborn
FC Schönberg 95 – SV Warnemünde (So., 13 Uhr)

spielfrei Malchower SV

Die Tabelle:

1.FC Anker Wismar1237 : 1034
2.1. FC Neubrandenburg 041243 : 1330
3.FSV Einheit 1949 Ueckermünde1229 : 828
4.Malchower SV1332 : 2126
5.FC Schönberg1230 : 2024
6.Güstrower SC 091336 : 3018
7.FSV Bentwisch1226 : 2117
8.SV Siedenbollentin1222 : 2416
9.SV Pastow1224 : 3316
10.FSV Kühlungsborn1220 : 2613
11.SV Warnemünde Fußball1222 : 3513
12.Greifswalder FC II1217 : 2911
13.FC Förderkader Rene Schneider1215 : 319
14.Penzliner SV1226 : 526
15.TSV Bützow1215 : 413

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.