Die Spieler des FC Anker Wismar feiern nach dem Spiel in der Kabine. Durch den 5:1 Sieg in Kühlungsborn verteidigte das Ankerteam den ersten Platz.Foto: Knothe

FSV Kühlungsborn – FC Anker Wismar 1:5 (0:2)

Alle hinter ihnen liegende Teams hatten am Sonnabend ihre Spiele gewonnen. Der bisherige Zweite Dynamo Schwerin siegte beim Güstrower SC mit 2:0. Da auch Ueckermünde (3:0 gegen Boizenburg) und Neubrandenburg (5:0 gegen Warnemünde) gewannen, wusste das Wismarer Ankerteam um die Schwierigkeit der Aufgabe, die Tabellenführung zu behaupten.

- Anzeige -

Bei den bisher zu Hause ungeschlagenen Ostseebadstädter musste die Ankercrew also gewinnen um die Tabellenführung zu behaupten. Mit Benjamin Heskamp, Gregor Haseloff, Philipp Sibrins, Paul Maletzke und Tom Dornick standen zudem fünf ehemalige Ankeraktive in den Reihen des FSV. Sibrins hatte dann bereits in der 8. Minute über links eine gute Möglichkeit eingeleitet, doch der Abschluss durch Fogel ging über das Ankertor. Drei Minuten später die Chance zur Führung der Gäste. Plawan kam im Strafraum frei zum Schuss, doch dieser landete am Außennetz. Kurz nach einer Schrecksekunde als Heskamp und Grotkopp im Strafraum zusammenprallten, die nächste gute Möglichkeit der Gäste. Nach einem Sturmlauf und anschließender Flanke von der linken Seite von Paul Baaske war Grotkopp am langen Pfosten stehend, diesmal erfolgreich. Die Partie war danach sehr zerfahren, zu viele Nickligkeiten hemmten den Spielfluss. Kurz vor dem Seitenwechsel dann eine Treffer mir „Sahnehaube“ von Johannes Plawan. Kurz hinter der Mittellinie kam er nach einem Abschlag von Seide an den Ball, zog bis in den Strafraum der Hausherren und überwand Heskamp mit einem Heber.


Jan Muhlack mit erstem Verbandsligator

Da die Ankerelf in der zweiten Hälfte ihre Möglichkeiten nicht nutzte, wurde es kurzzeitig noch einmal spannend. Florian Klotzsch überwand nach gut einer Stunde den Wismarer Keeper Seide, der am Freitag seinen 23. Geburtstag gefeiert hatte. Doch die Hoffnung der Seebadstädter dauerte nur zwei Minuten, dann machte Muhlack mit seinem ersten Verbandsligatreffer und Scheel mit einem Doppelpack die Entscheidung perfekt. Jetzt blieb die Partie offen, die Hausherren ließen bei ihren Angriffsbemühungen die Präzision vermissen, die Gäste schlugen in der Schlussminute durch Scheel noch einmal zu. Mit sechs Toren ist Daniel Scheel nun der beste Torschütze der Hansestädter.

Anzeige
Anzeige
AOK
Anzeige
Paul Baaske beim Kopfball, doch Tobias Hagedorn verhindert den Einschlag, Moritz und Muhlack kommen nicht an die Kugel Foto: Knothe

FC Schönberg – Malchower SV 1:1 (1:0)

Nach dem 0:7-Debakel zwei Wochen beim FC Anker Wismar erreichte der FC Schönberg im Heimspiel gegen den Malchower SV einen Teilerfolg. Am Ende trennten sich beide Mannschaften 1:1. Andreas Gomig brachte die Maurinekicker in der 22. Minute in Führung. Am Ende konnten die Malchower durch ihren Torjäger Tobias Täge immerhin noch einen Punkt mitnehmen. Nach dem Spiel sagte Tim Brunner, er vertrat Trainer Thomas Manthey am Sonntag zu HL Sports:

Tim Brunner (FC Schönberg): „Am Ende sind wir schon enttäuscht. Wir hätten gerne die drei Punkte in Schönberg behalten. Nach dem 0:7 in Wismar haben wir aber ein deutlich anderes Gesicht gezeigt und müssen 2:0, oder 3:0 führen. Im zweiten Abschnitt waren wir ein wenig verunsichert und mussten dann in letzten Minute das Gegentor hinnehmen. Am nächsten Spieltag gegen den FSV Kühlungsborn müssen wir den Schwung aus der ersten Halbzeit mitnehmen und werden dann auch einen Sieg einfahren.“

Der 8. Spieltag

SV Waren 09 – FSV Bentwisch 2:4
FSV Einheit Ueckermünde – SG Aufbau Boizenburg 3:0
1. FC Neubrandenburg – SV Warnemünde 5:0
Güstrower SC 09 – SG Dynamo Schwerin 0:2
SV Siedenbollentin – SV Pastow 0:6
Penzliner SV – FC Förderkader René Schneider 0:3
FC Schönberg 95 – Malchower SV 1:1
FSV Kühlungsborn – FC Anker Wismar 1:5

Die Tabelle

1.FC Anker Wismar830 : 519
2.SG Dynamo Schwerin824 : 819
3.FSV Einheit 1949 Ueckermünde822 : 718
4.SV Pastow819 : 717
5.1. FC Neubrandenburg 04817 : 717
6.FC Förderkader Rene Schneider817 : 1113
7.Güstrower SC 1814 : 913
8.FC Schönberg814 : 1612
9.Penzliner SV815 : 2212
10.Malchower SV818 : 1610
11.SV Warnemünde Fußball812 : 1410
12.FSV Bentwisch821 : 2610
13.FSV Kühlungsborn812 : 169
14.SV Siedenbollentin811 : 283
15.SG Aufbau Boizenburg84 : 300
16.SV Waren 09 I84 : 320

Gefällt Dir unsere journalistische Arbeit?

Dann unterstütze uns hier mit einem kleinen Beitrag. Danke.